Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Löninger Kino-Sommer hat begonnen

Lange haben die Filmfans warten müssen. Am Montag flimmerte in den Lichtspielhäusern wieder die Leinwand. Das kleine Kino ist mit der Öffnung sogar schneller als alle anderen Häuser in der Umgebung.

Artikel teilen:
Leckeres zum Film: Daniela Willen begrüßt die Kinogäste noch bis Mittwoch mit britischen "Scones". Foto: Meyer 

Leckeres zum Film: Daniela Willen begrüßt die Kinogäste noch bis Mittwoch mit britischen "Scones". Foto: Meyer 

Die kinolose Zeit ist seit Montag in Löningen vorbei. Am Abend beendete das Lilo die lange Coronapause mit dem englischen Drama "Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zeit". Zum Start gab es für jeden Besucher ein typisch britisches Gebäck. 

Daniela Willen, die das Kino seit vielen Jahren gemeinsam mit ihrer Mutter Anna Willen betreibt, freut sich auf die Rückkehr zur Normalität. "Wir konnten monatelang praktisch gar nichts machen und hatten natürlich auch keine Einnahmen", berichtet sie und hofft, dass sich das Jahr 2020 nicht wiederholt. Denn auch im vergangenen Juni durften die Kinos wieder für einige Zeit öffnen. Das Geschäft blieb überschaubar, ebenso die Auswahl der Filme. Die Streaming-Konkurrenz machte den Häusern das Leben während der Pandemie noch einmal besonders schwer. Im Herbst dann beendete der 2. Lockdown den kurzen Kino-Sommer. 

Die beiden Frauen haben sich entschieden, bereits jetzt wieder zu starten. Die meisten Filmpaläste dagegen folgen erst in 2 Wochen. Die mit Vorfreude erwartete Komödie "Catweazle" – Otto Waalkes schlüpft in die Rolle des Zauberers – wird  deshalb erst im Juli ins Programm kommen.  Der Berg von Filmen, die sich inzwischen angesammelt haben, ist aber auch so ordentlich hoch. "Ich werde leider nicht alle zeigen können", bedauert Daniela Willen, verspricht aber trotzdem viel Abwechslung auf der Leinwand. 

Moderne Technik: Die Filmrolle hat auch im Lilo längst ausgedient. Foto: MeyerModerne Technik: Die Filmrolle hat auch im Lilo längst ausgedient. Foto: Meyer

Im Kinosaal dürfen pro Vorstellung bis zu 70 Besucher Platz nehmen. Die Coronaregeln gelten trotz niedriger Inzidenzzahlen natürlich weiterhin. Zwischen den einzelnen Gruppen muss ein ausreichender Sicherheitsabstand eingehalten werden. Besucher können sich auch über die Luca App registrieren. Auf Getränke und Knabbereien müssen die Filmfans aber nicht verzichten. 

Technisch hält das mehr als 60 Jahre alte Kino nach Kräften Schritt. 2019 schafften die Betreiberinnen einen neuen Projektor an. Die Filme spielt Daniela Willen ausschließlich digital auf. Dafür gab es Fördermittel und  während der Coronakrise unterstützte der Staat die Häuser ebenfalls finanziell. Das Ziel: Das Kulturgut Kino soll möglichst in der Fläche erhalten bleiben. Auch Anna und Daniela Willen hängen an ihrem Lilo und hoffen, dass der Neustart ein Erfolg wird.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Löninger Kino-Sommer hat begonnen - OM online