Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohnes Feuerwehren bestätigen Vorstand

Der Stadtfeuerwehrverband geht geschlossen voran. Weniger gute Aussichten hat der Kreisbrandmeister Matthias Trumme für die Landesfeuerwehrschule Loy – diese sehe er bedroht.

Artikel teilen:
Einstimmige Wiederwahlen beim Feuerwehrstadtverband Lohne: Allgemeiner Vertreter der Stadt Lohne Gert Kühling (hinten von links), Stellvertretender Vorsitzender Aloys Holthaus, 1. Vorsitzender Franz-Josef Theilen, Ortsbrandmeister für Brockdorf Manfred Brüning, Kreisbrandmeister Matthias Trümme, (vorne von links) Schriftführerin Marina Runnebohm, Sprecher der Altersabteilung Clemens Bödecker, Ortsbrandmeister für Lohne Thorsten Heseding und Ortsbrandmeister für Südlohne Peter Runnebohm. Foto: Röttgers

Einstimmige Wiederwahlen beim Feuerwehrstadtverband Lohne: Allgemeiner Vertreter der Stadt Lohne Gert Kühling (hinten von links), Stellvertretender Vorsitzender Aloys Holthaus, 1. Vorsitzender Franz-Josef Theilen, Ortsbrandmeister für Brockdorf Manfred Brüning, Kreisbrandmeister Matthias Trümme, (vorne von links) Schriftführerin Marina Runnebohm, Sprecher der Altersabteilung Clemens Bödecker, Ortsbrandmeister für Lohne Thorsten Heseding und Ortsbrandmeister für Südlohne Peter Runnebohm. Foto: Röttgers

So schnell wie die Feuerwehr selbst: Den kompletten Vorstand des Stadtfeuerwehrverbandes Lohne wählten am vergangenen Dienstag in atemberaubender Geschwindigkeit und Einmütigkeit die rund 90 anwesenden Stimmberechtigten auf ihrer Mitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus in Brockdorf einstimmig wieder: Stadtbrandmeister Franz-Josef Theilen bleibt erster Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehren Brockdorf, Lohne und Südlohne. Die Kameradinnen und Kameraden bestätigten ebenfalls seinen Stellvertreter Aloys Holthaus im Amt. In Abwesenheit wurde Sven Böckmann wieder zum Kassenwart ernannt. Marina Runnebohm bleibt Schriftführerin. Auch der Sprecher der Altersabteilung Clemens Bödecker wurde im Amt einmütig bestätigt.

„Die Feuerwehren sind zwar durch die Stadt Lohne sehr gut ausgestattet. Um jedoch die Arbeit in den Feuerwehren für den Brandschutz in Lohne zu erleichtern, möchten wir durch Spenden und Fördergelder unbürokratisch und ohne langwierige Ausschreibungen Anschaffungen tätigen“, sagt Theilen und betont, dass durch die Jugend- und Nachwuchsförderung „auch Jugendarbeit für die ganze Stadt Lohne“ geleistet werde. „Die finanzielle Unterstützung der drei Jugendfeuerwehren ist Hauptaufgabe des Verbandes, denn sie sind der Grundstock für die aktive Wehr“, erinnert Theilen. Außerdem erklärte der 59 Jahre alte Diplom-Ingenieur, dass „keine Verwaltungskosten“ entstünden, sondern Spenden direkt bei der Jugend ankämen.

Geld aus dem Feuerwehrverband geht direkt an die einzelnen Wehren

Jeweils 2500 Euro gingen auch in diesem Jahr dank Fördermitgliedsbeiträgen und Spenden an die drei Nachwuchsorganisationen der Feuerwehren im Stadtgebiet Lohne. Das Geld sei übrigens auch schon fest eingeplant im Budget der Jugendfeuerwehren, um beispielsweise neue Großraumzelte für das an Pfingsten anstehende Zeltlager der Jugendfeuerwehren anschaffen oder Fahrten finanzieren zu können.

Aktuell zählt der Stadtfeuerwehrverband insgesamt 250 Mitglieder, von denen 200 den aktiven Feuerwehren und Jugendfeuerwehren in Lohne angehören, sowie 50 Fördermitglieder kommen außerhalb der Wehren hinzu. Theilen würdigte als Stadtbrandmeister, dass der Feuerschutz und das Rettungswesen im Stadtgebiet Lohne „rund um die Uhr einsatzbereit“ wären. Für ihren „ehrenamtlichen Einsatz unter erschwerten Bedingungen in Coronazeiten“ dankte auch der Allgemeine Vertreter der Stadt Lohne Gert Kühling den Kameradinnen und Kameraden.

Kreisbrandmeister Matthias Trumme bangt um Landesfeuerwehrschule

Kreisbrandmeister Matthias Trumme sah die „Zukunft der seit 1930 bestehenden Landesfeuerwehrschule Loy bedroht“, da alle Lehrgänge ab Gruppenführer und aufwärts in Celle zu besuchen seien, was eine mit 2,5 Stunden pro Strecke viel längere Anfahrtszeit bedeute und „aus unserer Region mehrfach in der Woche einfach nicht zu bewerkstelligen“ sei, mahnte Trumme, dass hier die Landräte im Nordwesten Niedersachsen gefordert seien. Der Ehrenvorsitzende Wilke wünschte sich, dass die neu gewählte Lohner Bürgermeisterin Henrike Voet „doch bitte das Stadtkommando einmal einlade“, um die Ehrenamtlichen kennenzulernen, die „365 Tage im Jahr Tag und Nacht“ ihren Dienst täten.

Theilen freute sich nach erfolgreicher Wiederwahl über die „erreichte Beständigkeit der Vorstände“, dass Mandatsträger bereit seien, mehrere Amtsperioden auszufüllen, was als ein „Beweis der guten Kameradschaft“ zu werten sei. Für die Freiwillige Feuerwehr Brockdorf freute es den mit der Planung beauftragten Diplom-Ingenieur, verkünden zu können, dass ein „internes Richtfest“ für das rund 4,5 Millionen teure neue Feuerwehrhaus zu Christi Himmelfahrt geplant sei.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohnes Feuerwehren bestätigen Vorstand - OM online