Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohnerin fährt mit 4,01 Promille gegen Lampenpfahl

Die 30-Jährige versuchte noch, sich mit einem Radfahrer durchs geöffnete Autofenster zu unterhalten. Dann kam sie von der Straße ab.

Artikel teilen:
Die Polizisten zückten nach dem Unfall das Atemalkohol-Testgerät. Das Ergebnis dürfte sie überrascht haben. Foto: dpa/Seeger

Die Polizisten zückten nach dem Unfall das Atemalkohol-Testgerät. Das Ergebnis dürfte sie überrascht haben. Foto: dpa/Seeger

Mit 4,01 Promille ist eine Autofahrerin aus Lohne Samstagnacht mit einer Straßenlaterne an der Erlenstraße in Lohne kollidiert. Ihr Fahrzeug und die Laterne wurden schwer beschädigt. Die Polizei hat der 30-Jährigen den Führerschein abgenommen.

Die Frau war laut Polizeibericht gegen 23.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Erlenstraße in Richtung Brandstraße unterwegs - offenbar mit geringem Tempo. Während der Fahrt unterhielt sie sich noch mit einem Radfahrer, der links neben ihr fuhr. Während des Gesprächs kam die Lohnerin plötzlich rechts von der Straße ab und fuhr gegen den Laternenpfahl. Polizisten bemerkten bei der Frau nach dem Unfall schließlich starken Alkoholgeruch. Der Atemalkoholtest ergab schließlich den Wert von 4,01 Promille.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohnerin fährt mit 4,01 Promille gegen Lampenpfahl - OM online