Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohner Journalist erforscht das Leben von Theodor Storm

Gebürtig kommt Bernd Gerwanski aus Oldenburg in Holstein. Dort hat auch der Schriftsteller aus Husum einige Zeit verbracht – einen Einblick in diese Zeit gibt Gerwanksi in seinem neuen Buch.

Artikel teilen:
Interessiert sich für Theodor Storm: Der Journalist Bernd Gerwanski aus Lohne hat ein Buch mit Artikeln über den bekannten Schriftsteller und andere Persönlichkeiten zusammengestellt, die Zeit in Ostholstein und Fehmarn verbrachten. Foto: E. Wenzel

Interessiert sich für Theodor Storm: Der Journalist Bernd Gerwanski aus Lohne hat ein Buch mit Artikeln über den bekannten Schriftsteller und andere Persönlichkeiten zusammengestellt, die Zeit in Ostholstein und Fehmarn verbrachten. Foto: E. Wenzel

Ob Theodor Storm, Christian Müller, Turnvater am Mississippi, oder Ludolf Wienbarg, Gegner der plattdeutschen Sprache: Bernd Gerwanski aus Lohne hat ein Buch über diese bekannten Persönlichkeiten veröffentlicht. In "Theodor Storm und andere Persönlichkeiten in Ostholstein und auf Fehmarn" gibt er Einblicke in ihr Leben – und die Zeit, die sie in seiner Heimat verbrachten. Mit dem Werk fasst der gebürtig aus Oldenburg in Holstein stammende Gerwanski einen großen Teil seiner Arbeit als Journalist zusammen.

"Ich hatte das Glück, meinen Beruf mit meinem Hobby verbinden zu können", erklärt er. Bis 2021 hat er in seinem Heimatort als freier Journalist gearbeitet und viel mit dem Heimatmuseum Heiligenhafen zu tun gehabt. Besonders interessiert war und ist er immer noch an Dichtern und Persönlichkeiten, die zeitweilig in Ostholstein lebten oder dort geboren wurden. Dabei hält ihn weder seine Rente noch ein Umzug nach Lohne von der Arbeit und dem Forschen ab.

Der gelernte Schriftsetzer arbeitet noch immer als freier Journalist – unter anderem für OM-Medien – und ist mittlerweile auch dem Heimatverein Lohne beigetreten. "Ich bin niemand, der in den Tag hineinleben kann", erklärt der 69-Jährige. Ein Beweis dafür ist auch sein Bücherregal, das unter anderem mit Büchern über verschiedene geschichtliche Themen und Autoren gefüllt ist. "Ich bin auch ein Deutschland-Urlauber. Ich will immer wissen: ‚Was ist das für eine Gegend?‘" Geschichte und Kultur gehören für den Lohner einfach dazu. Seine Forschung zur Lohner Geschichte sei zurzeit besonders interessant, weil alles neu für ihn sei.

Gerwanski fing im Sommer mit dem Buch an

In seinem Buch blickt der Journalist auf seine Arbeit zurück. Auf die Idee, ein Buch zu schreiben, kam er relativ spontan, berichtet er. Er wollte seine Arbeiten zu Storm in seinem Heimatort zusammenfassen. Im Laufe seiner Forschung sei ihm nämlich aufgefallen, dass zwar viele ein wenig dazu wissen – so füllte Gerwanski auch langsam sein Notizbuch zu dem Thema –, aber keiner das Wissen zu diesem spezifischen Punkt in Storms Leben systematisch aufgearbeitet und festgehalten hat. Von einem Freund erhielt Gerwanski den Kontakt zum Rockstuhl-Verlag.

Dann ging alles schnell, erklärt Gerwanski. Im Sommer fing er an, durch seine Artikel zu schauen und diese in die richtige Reihenfolge zu bringen. Im Herbst sollte das Buch erscheinen. Getreu dem Motto "Mit ein paar Nachtschichten wird das schon." Gesagt, getan. In der vergangenen Woche war das Buch fertig. Auf 60 Seiten beschäftigt sich Gerwanski mit seiner Heimat und den Persönlichkeiten – vor allem Storm.

Mit dem Schriftsteller aus Husum kam Gerwanski das erste Mal in der Schule in Kontakt. Damals hatte seine Klasse die Novelle "Hans und Heinz Kirch" gelesen, in der Gerwanski einige der genannten Orte wiedererkannte – sie standen teils genauso, wie im Buch geschrieben, noch in Heiligenhafen. Als Erwachsener las er dann die Novelle und andere Werke von Storm erneut, dieses Mal mit einem Stift und Notizbuch ausgestattet, und machte sich Notizen zu den Menschen und Orten, die Storm erwähnte. So war Gerwanskis Interesse geboren. Für die örtliche Zeitung verfasste er dann eine Serie zu Storms Zeit vor Ort. Auch diese ist in dem Buch einsehbar.

Info: Das Buch „Theodor Storm und andere Persönlichkeiten in Ostholstein und auf Fehmarn“ von Bernd Gerwanski (ISBN 978-3-95966-664-0) ist im Verlag Rockstuhl erschienen und kostet 12,95 Euro.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohner Journalist erforscht das Leben von Theodor Storm - OM online