Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Löninger feiern 3 Tage lang auf dem Oktobermarkt

Der Oktobermarkt lockte die Besucher an 3 Tagen in Löningens Innenstadt. Neben der Deutschen Kartoffel-Schälmeisterschaft feierten die Gäste beim Oktoberfest oder zogen mit Laternen durch die Stadt.

Artikel teilen:
Viel geboten: Die kleinen Besucher konnten das Jahrmarkt-Feeling in der Innenstadt genießen. Foto: Siemer

Viel geboten: Die kleinen Besucher konnten das Jahrmarkt-Feeling in der Innenstadt genießen. Foto: Siemer

"Halb elf und das Zelt bebt": Äußerst zufrieden mit dem Auftakt der Löninger Kirmes am Samstag zeigt sich Stadtmarketing Geschäftsführer Jörn Willen. Auch wenn im Vorverkauf das Interesse an den Karten für das Löninger Oktoberfest nicht ganz so groß war wie bei der bisher jüngsten Veranstaltung vor 3 Jahren, sei er zufrieden, so Willen. Vor allem die Stimmung und die Feierlaune der zu mehr als 90 Prozent in zünftiger Kleidung erschienenen Festgäste knüpfe nahtlos an die bisherigen Feste mit den großen Bierkrügen an, die sich einen festen Platz im Löninger Veranstaltungsreigen erobert habe.

Garant und Ursache für die Stimmung, die viele Gäste auf die Tanzfläche und auf die Bänke im Zelt trieb, war natürlich das "Riedberg Quintett" aus Österreich, die Willen bereits vor etlichen Jahren während eines Urlaubs entdeckt hatte. Seitdem nimmt die Band die lange Reise aus dem Süden auf sich, um in Löningen den in bayrische Lederhosen, karierte Hemden und den Dirndl gekleideten Partygästen mit bunter und vor allem breit gefächerter Musik zum Feiern zu animieren.

Als besonders erfreulich wertete Willen, dass nicht nur die jungen Leute aus Löningen und Umgebung auf dem Oktoberfest feierten, sondern dass Cliquen, Kegelclubs und Throngemeinschaften der mittleren und älteren Generationen den jungen Leuten in der Feierintensität in nichts nachstünden. Anders als sonst auf vielen Zeltfesten gab es gegen 23 Uhr auch im hinteren Bereich ob des Andrangs kaum noch ein Durchkommen. "Die Löninger wollen trotz des großen zusätzlichen Aufwands vor allem durch die explodierenden Energiepreise feiern", freute sich der Stadtmarketingchef.

Ozapft is: Beim 13. Löninger Oktoberfest schwangen die Gäste in Dirndl und Lederhosen das Tanzbein. Foto: Siemer"O'zapft is": Beim 13. Löninger Oktoberfest schwangen die Gäste in Dirndl und Lederhosen das Tanzbein. Foto: Siemer

Laternenumzug bildet den Auftakt der Festlichkeiten

Den erfolgsversprechenden Auftakt zur Kirmes bildete der Laternenumzug, der von den Fackelträgern der Jugendfeuerwehr und musikalisch von der Bürgerkapelle begleitet wurde. Auch hier sei das Interesse der Mütter und Väter und der vielfach mit selbst gebastelten bunten Papierleuchten erschienenen kleinen und großen Teilnehmer groß gewesen. Als kleine Belohnung verteilten die Schausteller des Löninger Oktobermarktes Lebkuchenherzen an die Mädchen und Jungen.

Gut besucht war gestern auch der Sonntagnachmittag, den viele Familien für einen Ausflug auf die Kirmes nutzten. Zufrieden mit Umsatz und Interesse konnten auch die Inhaber der Fahrgeschäfte sein. So bildeten sich vor dem "Jump Street" Schlangen, bevor man im Sitz zu den schnellen kreisenden Bewegungen Platz nehmen konnte. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die in Löningen bekannte und beliebte "Jigger Bigger Band“ mit ihren swingenden Jazz-Rhythmen.

Weiterer Anziehungspunkt war die 23. Deutsche Kartoffelschälmeisterschaft im Festzelt unter dem Kirchturm. Fast 20 Vereins- und Firmenteams sowie natürlich der Löninger Schützenthron waren zum Wettstreit mit dem Schälmesser um die größte Menge Kartoffeln angetreten.

Höhepunkt und Abschluss des Oktobermarktes ist am heutigen Montag die Auto- und die Anwesenheitsverlosung, die um 18.30 Uhr im Festzelt beginnt. Hauptgewinn ist ein VW Up im Wert von 13.000 Euro. Zudem werden Preise im Wert von mehr als 2000 Euro unter den Anwesenden verlost. Diese Veranstaltung ist die dritte Attraktion der 3 Tage und nach den bisherigen Erfahrungen mit stets über 1000 Gästen auch die am besten besuchte. Zum Auftakt gibt es ein Fass Freibier, dass der Löninger Bürgermeister Burkhard Sibbel ausgibt und auch ansticht.

Die Stimmung steigt: Das Riedberg Quintett aus Österreich sorgte für das  nötige Festzelt-Gefühl. Foto: SiemerDie Stimmung steigt: Das "Riedberg Quintett" aus Österreich sorgte für das  nötige Festzelt-Gefühl. Foto: Siemer

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Löninger feiern 3 Tage lang auf dem Oktobermarkt - OM online