Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lkw krachen bei Neuenkirchen-Vörden zusammen

Die Autobahn in Richtung Bremen war am Dienstagnachmittag voll gesperrt. Die Bergung der Lastwagen und der Ladung zog über Stunden hin.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Nach einem Lkw-Auffahrunfall auf der A1 bei Neuenkirchen-Vörden in  hat der Verursacher  tonnenweise Salzsäcke verloren. Die weiße Autobahn musste am Dienstagnachmittag in Fahrtrichtung Bremen komplett gesperrt werden, wie die Autobahnpolizei am Dienstagabend in Bramsche bestätigte.

Ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer hatte gegen 15.05 Uhr das Stauende nach einer Baustelle zu spät erkannt: Er lenkte noch leicht nach links und fuhr dann auf einen weiteren Sattelzug auf. Dabei riss der Sattelauflieger des 48-Jährigen komplett auf. Die Ladung landete auf der Fahrbahn. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Die Bergung der Lkw und die Reinigung der Fahrbahn dauerte bis in die Abendstunden. Auf der A1 stauten sich die Fahrzeuge kilometerlang.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lkw krachen bei Neuenkirchen-Vörden zusammen - OM online