Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lkw-Kontrolle: Überladen, schlecht gesichert, zu lang am Steuer

Die Polizei hat im Kreis Vechta vergangene Woche den Schwerlastverkehr kontrolliert. Die Beanstandungsquote ist mit 80 Prozent nicht sonderlich beruhigend.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei hat am Samstag die Bilanz einer Kontrolle des Schwerlastverkehrs im Landkreis Vechta veröffentlicht. Das eher ernüchternde Fazit: "Die Kontrollen führten zu einer Beanstandungsquote von 80 Prozent", teilt die Polizei mit. 

Hauptaugenmerk habe demnach auf dem Verkehr mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen gelegen. In den meisten Fällen waren die Fahrzeuge überladen, der traurige Spitzenreiter um über 15 Prozent. Dabei seien Fäkalien und Kartoffeln geladen gewesen. Die Weiterfahrt wurde verboten.

Bei einem schwedischen Transporter wurde festgestellt, dass die Ladung schlecht gesichert und das Fahrzeug obendrein nicht mehr zugelassen war. Außerdem konnte der 24-jährige Fahrer aus Rheine keine Arbeitszeitnachweise vorlegen, sodass eine Überprüfung seiner Fahrtzeiten nicht durchgeführt werden konnte. 

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lkw-Kontrolle: Überladen, schlecht gesichert, zu lang am Steuer - OM online