Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lkw kippt zwischen Cappeln und Sevelten auf die Seite

Der Fahrer war von der Fahrbahn abgekommen und auf die aufgeweichte Berme geraten. Er hatte keine Chance, den Sattelzug zurück auf die Straße zu lenken.

Artikel teilen:
Hoher Sachschaden: Das Unternehmen aus Emstek hatte die Zugmaschine erst vor 2 Monaten neu gekauft. Foto: Thomas Vorwerk

Hoher Sachschaden: Das Unternehmen aus Emstek hatte die Zugmaschine erst vor 2 Monaten neu gekauft. Foto: Thomas Vorwerk

Glück im Unglück hatte ein 35 Jahre alter Lkw-Fahrer, der am Donnerstag gegen 11 Uhr auf der Cappelner Straße zwischen Cappeln und Sevelten verunglückt ist. Er war mit seinem Sattelzug, der mit Füllsand beladen war, auf die aufgeweichte Berme geraten und konnte das Fahrzeug nicht zurück auf die Straße lenken.

Zunächst wurde von einer eingeklemmten Person ausgegangen

Der Lkw kippte auf die Seite und zunächst war man auch von einer eingeklemmten Person ausgegangen. Der Cappelner konnte aber ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeug steigen. Die Feuerwehr Cappeln wurde zunächst alarmiert und später kam auch noch der Gefahrgutzug aus Emstek hinzu, da Dieselkraftstoff ausgelaufen ist.

Für die Bergung wurde die Straße voll gesperrt. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst noch nicht fest, er dürfte aber enorm sein. Die Zugmaschine war erst vor 2 Monaten neu gekauft worden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lkw kippt zwischen Cappeln und Sevelten auf die Seite - OM online