Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lkw-Fahrer wird bei schwerem Unfall auf der A1 lebensgefährlich verletzt

Ein 56-jähriger Belgier erkennt in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Vechta das Ende eines Staus zu spät - mit fatalen Folgen. Die Freiwillige Feuerwehr Bakum ist mit über 30 Einsatzkräften vor Ort.

Artikel teilen:
Foto: Nord-West-Media TV/Haß

Foto: Nord-West-Media TV/Haß

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück ist am Montagnachmittag in Höhe der Anschlussstelle Vechta ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, erkannte der 56-jährige Belgier das Ende eines Staus zu spät, so dass er auf den stehenden Sattelzug eines 54-jährigen Letten auffuhr. Durch den Aufprall wurde der Sattelzug des Letten auf den vor ihm stehenden Sattelzug eines 34-jährigen Mannes aus Litauen aufgeschoben. Der unfallverursachende Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Nach aufwendigen Rettungsarbeiten konnte er durch die Freiwillige Feuerwehr Bakum, die mit 5 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort war, geborgen werden.

Gesamtschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt

Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Die Autobahn 1 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten für etwa 6 Stunden in Fahrtrichtung Osnabrück voll gesperrt werden. Hierdurch staute sich der Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Ahlhorner Heide und der Anschlussstelle Vechta zeitweise auf fast 15 Kilometer. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf zirka 100.000 Euro geschätzt.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lkw-Fahrer wird bei schwerem Unfall auf der A1 lebensgefährlich verletzt - OM online