Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lisa Aumann regiert den Schützennachwuchs in Langwege

Nach 3 Jahren Pause wurde die Kinderkönigin von St. Hubertus nun wieder ermittelt. Das Pokalschießen konnte Jannes Beuse für sich entscheiden.

Artikel teilen:
Kinderkönigin Lisa Aumann mit Vizepräsident Jakob Eveslage (links) und dem Präsidenten Ewald Möllers.  Foto: Schützenverein

Kinderkönigin Lisa Aumann mit Vizepräsident Jakob Eveslage (links) und dem Präsidenten Ewald Möllers.  Foto: Schützenverein

Der Schützennachwuchs von St. Hubertus Langwege hat seine Zielgenauigkeit nach 3 Jahren auf dem Luftgewehrstand von St. Hubertus bewiesen. Der Thron wird weiterhin von der I. Kompanie besetzt. Die 14-jährige Lisa Aumann löst die seit 2019 regierende Anne Eveslage ab. Das teilt der Schützenverein mit.

31 Mädchen und Jungen beteiligten sich an dem beliebten Wettbewerb um die silberne Königskette, die der beste Nachwuchsschütze bis zum großen Schützenfest an den Pfingsttagen tragen darf. Dabei entschied Lisa Aumann das Schießen mit 29 Ringen für sich. Sie wird an den beiden Schützenfesttagen in einer prächtig geschmückten Kutsche am Umzug teilnehmen, heißt es in der Mitteilung. Ihr dicht auf den Fersen folgten mit jeweils 28 Ringen auf den Plätzen 2 bis 5 Jannes Beuse, III. Kompanie, Leni Ruholl, II. Kompanie, sowie Nele Landwehr und Louis Brinkmann von der I. Kompanie.

Kinderkönigin beweist Treffsicherheit

Wenn auch beim Königsschießen Jannes Beuse das Quäntchen Glück fehlte, beim Pokalschießen der Kinder belegte er den 1. Platz. Auch hier bewies die neue Kinderkönigin Lisa ihre Treffsicherheit und sicherte sich den 2. Platz gefolgt von Anne Eveslage, Ida Arlinghaus und Lara Saager.

Die „großen“ Schützen ermittelten an der Scheibe die Vergabe der Regimentsorden. Diese gingen komplett an die II. Kompanie. Gold sicherte sich Daniel Landwehr, Silber ging an seinen Bruder Tobias und den Bronzeorden sicherte sich laut Mitteilung Jasmin Schumacher.

Im Wettstreit um den Kompanie-Wanderpokal waren die Schützinnen und Schützen der III. Kompanie aus Schwege mit 297 Ringen die Gewinner der begehrten Trophäe. Die I. Kompanie aus Langwege I erzielte 293 Ringe, während die II. Kompanie aus Langwege II 291 Ringe zu Protokoll gab. Die IV. Kompanie aus Brockdorf stellte sich mit 289 erzielten Ringen hinten an, teilen die Schützen mit.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lisa Aumann regiert den Schützennachwuchs in Langwege - OM online