Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Linderner verlängern Spendensammlung für geflüchtete Ukrainer

Am Freitag (1. April) findet beim Linderner Pfarrheim erneut ein Basar für Hilfsgüter statt. Vor allem Haushaltswaren werden dafür benötigt.

Artikel teilen:
Sehr gut besucht: Der erste Kleiderbasar für ukrainische Familien in Lindern. Foto: Kock

Sehr gut besucht: Der erste Kleiderbasar für ukrainische Familien in Lindern. Foto: Kock

Nachdem der erste Kleiderbasar für ukrainische Familien sehr gut besucht war – die Initiatoren sprechen von mehr als 200 Besuchern – und weil eine weiterhin große Nachfrage nach Kleidung und Haushaltswaren erkannt wurde, soll am kommenden Freitag (1. April) noch eine weitere Spendensammlung von Hilfsgütern stattfinden. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr werden im Innenhof des Pfarrheims vor allem Kleidungsstücke, aber auch Haushaltsgegenstände, kostenlos an ukrainische Schutzsuchende abgegeben.

Wie die Organisatoren mitteilen, ist aktuell genügend Kleidung für alle Altersgruppen und in allen Größen vorhanden. Daher werden zurzeit keine weiteren Kleiderspenden benötigt. Gebraucht werden jedoch weiterhin Haushaltswaren aller Art: Von Töpfen über Teller und Besteck bis hin zum Mixer und zur Mikrowelle. Wer hier unterstützen kann, darf seine Spende gerne am Basar-Tag ab 16.30 Uhr im Pfarrheim abgeben.

Außerdem werden Bettgestelle, Matratzen und auch Waschmaschinen benötigt. Wer hier etwas anzubieten hat, kann sich ebenfalls auf dem Basar melden, damit die Helfer die Kontaktdaten aufnehmen können.

Wohnungen und Unterkünfte werden gesucht

Allerdings sollen im Vorfeld keine Betten und Möbel mit zum Basar gebracht werden. Die Helfer des Basars werden die Spende schriftlich aufnehmen und sie dann an ukrainische Mitmenschen vermitteln.

Stattdessen können Spenderwillige ihre Hilfsgüter fotografieren, damit sie auch bildlich in das Register aufgenommen werden können. Ebenso werden noch dringend Wohnungen oder Unterkünfte gesucht. Menschen, die hier helfen können, werden gebeten, Kontakt mit der Gemeindeverwaltung Lindern aufzunehmen, falls sie ukrainischen Menschen kurzfristig eine Unterkunft bieten können.

  • Info: Während des Basars am Freitag gilt die Maskenpflicht. Am 8. April (Freitag) findet kein Kleiderbasar statt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Linderner verlängern Spendensammlung für geflüchtete Ukrainer - OM online