Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Leichtes Erdbeben im Kreis Cloppenburg – Ursache wohl klar

Mit einer Magnitude 2,2 gibt der Niedersächsische Erdbebendienst ein Erdbeben südlich der Gemeinde Emstek aus. Der Erdbebendienst nennt auch einen möglichen Grund für das Beben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Leichtes Erdbeben südlich der Gemeinde Emstek: Das hat der Niedersächsische Erdbebendienst (NED) am Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) am Montag (5. September) um 12.08 Uhr registriert. Es wurde etwa 5 Kilometer südlich von Emstek mit einer Lokalmagnitude (ML) von 2,2 lokalisiert. Das geht aus einer Mitteilung hervor.

Damit liege das Erdbeben etwas oberhalb der Wahrnehmungsschwelle von etwa 1,9. Es könne damit nicht ausgeschlossen werden, dass leichte Erschütterungen von einzelnen Personen wahrgenommen wurden.

Das Epizentrum beziehungsweise der Ort des Erdbebens befindet sich laut Mail im Bereich des Erdgasfeldes Goldenstedt/Visbek. Ein Zusammenhang mit der Erdgasförderung stuft der NED als wahrscheinlich ein.

Nach Angaben des Landesamts führe die Förderung von Erdgas zu Spannungen im tiefen Untergrund. Wenn diese an Schwächezonen im Untergrund impulsartig abgebaut würden, könne es zu spürbaren Erschütterungen an der Oberfläche kommen.

Erlebnisse können registriert werden

In der Region Emstek wurden bereits zuvor schwache Erdbeben verspürt – zuletzt am 7. Oktober 2017 mit der Magnitude 2,0. Anwohner, die das aktuelle Ereignis verspürt hätten, könnten ihre Beobachtungen über einen Fragebogen auf der Internet-Seite des LBEG melden unter: Niedersächsischer Erdbebendienst > „Erdbeben verspürt" > Erdbeben-Fragebogen. Die dort gemachten Angaben würden für eine unabhängige Bestimmung des Epizentrums und zur Abschätzung der Auswirkungen des Ereignisses genutzt.

Zum Hintergrund: Der NED am LBEG überwacht als staatlicher seismologischer Dienst die Erdbebentätigkeit in Niedersachsen und den angrenzenden Gebieten. Die fachlichen Arbeiten werden in enger Kooperation mit dem Erdbebendienst des Bundes an der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) vorgenommen.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Leichtes Erdbeben im Kreis Cloppenburg – Ursache wohl klar - OM online