Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lehrerinnen bringen den Landkreis Vechta selbst in weit entfernte Wohnungen

Christine Stahmann aus Lutten und Anna-Laura Wiemuth kreieren Poster mit Bezug zum Landkreis Vechta. Das kommt direkt gut an. Deshalb dürfen sich jetzt auch andere Orte über eine Würdigung freuen.

Artikel teilen:
Deko mit Heimatbezug: Christine Stahmann und Anna-Laura Wiemuth haben Poster produziert, die sich um die Besonderheiten des Landkreises Vechta drehen. Foto: Stahmann

Deko mit Heimatbezug: Christine Stahmann und Anna-Laura Wiemuth haben Poster produziert, die sich um die Besonderheiten des Landkreises Vechta drehen. Foto: Stahmann

Du kommst aus dem Landkreis Vechta, wenn... "du den Jahresurlaub nach dem Stoppelmarkt und der Schützenfestsaison richtest", "du weißt, wer Warwick Rex ist" oder "die Banane nicht nur eine Obstsorte für dich ist". Diese und andere Sprüche, die Menschen aus dem Landkreis Vechta vermutlich mehr als nur nachvollziehen können, finden sich auf dem Poster, das Christine Stahmann und Anna-Laura Wiemuth seit einigen Wochen zum Verkauf anbieten. Das Design und die Kreativität überzeugen die Menschen aus der Region offenbar, denn "mit dem Ansturm haben wir nicht gerechnet", sagt Stahmann, die gebürtig aus Lutten kommt.

Die Idee sei Christine Stahmann gekommen, als sie bei ihren Eltern in Lutten zu Besuch war, erzählt sie. Ihr Vater habe ein Poster mit plattdeutschen Begriffen an der Wand hängen. "Ich fand das cool." Die 31-jährige Lehrerin, die mittlerweile in Oldenburg lebt, spricht selbst Plattdeutsch. "Das ist ein Teil von mir." Doch nicht mit allen Wörtern auf dem Poster ihres Vaters habe sie etwas anfangen können. Plattdeutsch wird zwar in vielen Teilen Norddeutschlands gesprochen, doch nicht überall gleich. Nach Ansicht Stahmanns sei das Gebiet für das Poster zu weit gefasst worden, spreche nicht jeden gleichermaßen an. Das gefiel ihr nicht.

Die kreativen Frauen hinter dem Poster: Anna-Laura Wiemuth (links) und Christine Stahmann. Foto: StahmannDie kreativen Frauen hinter dem Poster: Anna-Laura Wiemuth (links) und Christine Stahmann. Foto: Stahmann

So habe sie überlegt, ob es nicht möglich wäre, ein ähnliches Poster zu gestalten, das Menschen aus kleiner gefassten Regionen anspricht – "mit Sätzen, die dort jeder versteht", sagt Stahmann. Es sollte individueller sein, viel mehr auf ein bestimmtes Gebiet bezogen. Wie eben für den Landkreis Vechta, aus dem sie selbst kommt. Spontan habe sie gesammelt, was ihr alles zu ihrer Heimat einfällt, erzählt Stahmann. "Das kam sofort rausgesprudelt." Traditionen, wie Kranzbinden oder Kilmerstuten, aber auch regionale Feste, wie der Stoppelmarkt oder die zahlreichen Schützenfeste. Innerhalb eines Tages habe Stahmann quasi genug zusammengehabt. "Die besten Ideen kommen spontan."

Wie aber finden die kreativen Sprüche auf ein optisch ansprechendes Poster? Da kommt Stahmanns Freundin Anna-Laura Wiemuth ins Spiel. Wiemuth hat Mediendesign und Kunst studiert, arbeitet mittlerweile als Lehrerin. "Ich bin gerne Lehrerin", sagt die 33-jährige Oldenburgerin, "aber meine Leidenschaft ist Design." Etwa 2 Monate lang habe Wiemuth an dem Design getüftelt, habe viel herumprobiert. Eine ganze Reihe an Entwürfen sei dabei entstanden. Herausgekommen sind 2 Ausfertigungen. Eines ist koloriert, habe Aquarell-Einflüsse, erklärt Wiemuth. Doch das passe nicht zu allen Wohnungseinrichtungen, haben die Frauen festgestellt. Deshalb bieten sie darüber hinaus ein "cleanes Design" an, sagt Stahmann. Dabei liege bei dem weißen Poster der Schwerpunkt auf Typografie, erklärt Wiemuth.

100 Poster haben sie bei einem Druckunternehmen schließlich in Auftrag gegeben. Mehr als 70 sind bereits verkauft. "Wir produzieren auf jeden Fall nach", verspricht Christine Stahmann, die immer noch überwältigt ist von der Nachfrage. Über die Gründe können Stahmann und Wiemuth nur spekulieren. Stahmann ist davon überzeugt, dass die Verbundenheit mit der Heimat eine große Rolle spielt. "Viele Freundinnen und Freunde aus dem Kreis sind weggezogen, doch sie fühlen sich immer noch mit Vechta verbunden", sagt sie. Für diese sei ein Poster mit der alten Heimat "toll". So kehre eine Freundin, die mittlerweile in Hamburg lebt, regelmäßig zurück. "Großstädter kennen Traditionen, wie es sie bei uns gibt, oft gar nicht", sagt Stahmann.

Cloppenburg und Dinklage werden auch berücksichtigt 

Das Poster mit den Maßen 40 mal 50 Zentimeter verkauft Stahmann unter dem Namen "Plietsch und Klamüsern" für 22 Euro auf der Plattform Etsy. Das Marketing läuft ausschließlich über Instagram, aber auch dort seien Bestellungen möglich, ergänzt Stahmann. Ordentlich Aufmerksamkeit hat "Plietsch und Klamüsern" kürzlich bekommen, als der bekannte Instagram-Account "vechtakind" einen Beitrag teilte und somit für das Poster warb. "'vechtakind' hat eine große Reichweite. Das hat uns sehr gefreut", sagt Anna-Laura Wiemuth. Zudem habe der positive Zuspruch bestätigt, dass sich sehr viele Menschen aus dem Kreis von den Sprüchen auf dem Poster angesprochen fühlen.

Neben dem Poster für den Landkreis Vechta gibt es auch eines für die Stadt Oldenburg. Noch seien sie ganz am Anfang, sagen Stahmann und Wiemuth. Das Ganze entwickle sich noch. "Mal gucken, wohin die Reise geht", sagt Stahmann. In dieser Woche gibt es über "Plietsch und Klamüsern" 2 weitere Angebote: Poster zum Landkreis Cloppenburg sowie zur Stadt Dinklage. Dafür haben die Lehrerinnen besonders über Freunde und Bekannte die Ideen gesammelt. Beim gemeinsamen Brainstorming haben sie festgestellt, mit welcher Begeisterung und welchem Ehrgeiz alle dabei waren. "Es ist cool, damit andere anzustecken." Über die Heimat kann schließlich jeder etwas sagen.

  • Info: Ein Poster kostet 22 Euro und ist über den Account „Plietsch und Klamüsern“ bei Etsy wie auch Instagram erhältlich. Bestellungen sind auch unter der E-Mail-Adresse plietsch.und.klamuesern@gmx.de möglich.
Individuell: Mit witzigen Sprüchen ist der Heimatbezug hergestellt. Foto: StahmannIndividuell: Mit witzigen Sprüchen ist der Heimatbezug hergestellt. Foto: Stahmann

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lehrerinnen bringen den Landkreis Vechta selbst in weit entfernte Wohnungen - OM online