Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lastrups Oberschüler sind bereit für die "Achterbahnfahrt des Lebens"

An der Schule können unterschiedliche Abschlüsse erworben werden. Laut Rektor Dirk Zumdohme erfüllt sie die an sie gerichteten Qualitätskriterien voll und ganz.

Artikel teilen:
Klassenbeste (von rechts): Dirk Zumdohme ehrte Filip Rozborski, Laura Illi und Peer Sandker. Foto: Meyer

Klassenbeste (von rechts): Dirk Zumdohme ehrte Filip Rozborski, Laura Illi und Peer Sandker. Foto: Meyer

"Tschüß Schule", hat es am Freitag für 30 Oberschüler in Lastrup geheißen. Dirk Zumdohme überreichte den jungen Leuten  die Abschlusszeugnisse. Mit den Leistungen zeigte er sich sehr zufrieden. "Ihr seid bereit", befand der Schulleiter und hob auch den Zusammenhalt untereinander hervor.

Für ihre Feier hatten die Absolventen die passende Allegorie gewählt. "Und weiter geht es auf der Achterbahnfahrt des Lebens", lautete das Motto in der Schulaula. Von Höhen und Tiefen berichteten denn auch die beiden Schülersprecher Laura Illi und Jusef Jusef. "Wir sind daran gewachsen", erklärte Illi, die später zusammen mit Filip Rozborski und Peer Sandker als Klassenbeste geehrt werden sollte.

An der Oberschule können unterschiedliche Abschlüsse erworben werden. 10 Schülerinnen und Schüler verlassen sie jetzt mit dem Hauptschulabschluss nach der 9. Klasse. Jeweils 10 erhielten den Realschul- bzw. den erweiterten Realschulabschluss. 5 beendeten die 10. Klasse mit dem Hauptschulabschluss. Aus Sicht von Dirk Zumdohme erfüllt die Schule damit die an sie gerichteten Qualitätskriterien. Auch von den Eltern in Lastrup sei die noch verhältnismäßig neue Schulform inzwischen akzeptiert.

Kleine Klassen in Corona-Zeiten von Vorteil

Die relativ kleinen Klassengrößen hatten sich während der Pandemie als Vorteil erwiesen. "Sie haben uns ermöglicht, weitgehend im Präsenzunterricht zu arbeiten", erklärt Nicole Hempen, Klassenlehrerin der 10 b. Hempen freut sich über die positive Entwicklung ihrer Schüler, denen sie künftig einiges zutraut.  Viele wechseln jetzt  auf ein berufliches Gymnasium. Andere beginnen eine Ausbildung.

Die Abschlussfeier hatte am Morgen mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche begonnen.  Beiträge der Schulband, Tanzeinlagen und ein von der "Knallerkids-AG" gedrehter Sketch lockerten die Zeugnisübergabe auf. Das Thema Corona tauchte nur noch am Rande auf. Bürgermeister Michael Kramer freute sich,  in maskenlose  Gesichter zu blicken. Die Veranstaltung sei "endlich ein Stück Normalität", betonte er und rief die 15 bis 17-Jährigen dazu auf, sich ehrgeizige Ziele zu setzen. Elternvertreterin Jaqueline Beckmann sprach von einer "turbulenten Schulzeit". Die Jugendlichen hätten sie  auch deshalb gut überstanden, weil ihnen Familie und Freunde die nötige Sicherheit gegeben hätten.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lastrups Oberschüler sind bereit für die "Achterbahnfahrt des Lebens" - OM online