Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lastrup: Bauboom nimmt kein Ende

Die Gemeinde hat der Coronakrise erfolgreich getrotzt. Die Wirtschaft entwickelte sich besser als erwartet. Als Wohnort bleibt Lastrup ebenfalls gefragt.

Artikel teilen:
Angelaufen: Im Lastruper Heiddresch wird zurzeit der dritte Bauabschnitt erschlossen. Foto: Meyer

Angelaufen: Im Lastruper Heiddresch wird zurzeit der dritte Bauabschnitt erschlossen. Foto: Meyer

Der Bauboom in Lastrup nimmt kein Ende. Das Baugebiet Heiddresch ist inzwischen komplett vermarktet. "Alle 144 Plätze sind verkauft oder vorgemerkt", bestätigt Bürgermeister Michael Kramer. Auf den meisten von ihnen steht mittlerweile ein schickes Einfamilienhaus.

Aktuell wird der dritte und letzte Bauabschnitt  erschlossen. 46 Grundstücke entstehen dort. Bauwillige, die am Heiddresch leer ausgingen, dürfen aber hoffen. In unmittelbarer Nähe will die Gemeinde weitere 140 Plätze anbieten. Die Planungen laufen. 2023 soll das Gebiet "Zwischen den Wegen"  erschlossen werden. Bereits auf Hochtouren befinden sich dagegen die Vorarbeiten für das Baugebiet an der Darreler Straße in Hemmelte. Auch in Kneheim sollen vorwiegend Einheimische ihr Eigenheim errichten können. Die Nachfrage ist groß. "Wegen Hemmelte und Kneheim erhalten wir täglich fünf bis zehn Nachfragen", berichtete Kramer  beim Unternehmerfrühstück der Gemeinde am Dienstag.

Am Wochenende hatten sich der neu gebildete Gemeinderat und die Verwaltungsspitze zu einer Klausurtagung zurückgezogen. Thema war der Haushaltsplan für das kommende Jahr. Kramer lobt die Atmosphäre während der Sitzungen. Die Chemie stimmt offenbar. Zumal die Gemeinde wirtschaftlich deutlich besser dasteht, als nach zwei Corona-Jahren zu erwarten gewesen wäre. Für 2021 rechnet Kramer wieder mit knapp über fünf Millionen Euro Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Neue Schulden  muss Lastrup in diesem und auch im kommenden Jahr nicht aufnehmen. Investiert werden soll trotzdem. 

Landesstraßen werden 2022 saniert

So geht die Umgestaltung rund um die Vlämische Straße 2022 weiter. Außerdem werden die Molberger Straße und die Linderner Straße saniert. Im Jahr darauf ist auch die Bahnhofstraße in Hemmelte  an der Reihe. Sie wird auf 6,50 Meter verbreitert. Um die zuständige Landesbehörde zu entlasten, übernimmt die Kommune die Ausschreibungen und geht auch finanziell in Vorleistung. "Auf diese Weise geht es für uns schneller", erklärt Kramer. 

Mehr Tempo erhofft sich der Bürgermeister auch beim Breitbandausbau. Immerhin: Nach zähen Jahren reißen sich die Glasfaserverleger inzwischen um die Gewerbegebiete. Sowohl die Telekom als auch die Deutsche Glasfaser wollen den Lastruper Unternehmen nun schnelle Netze anbieten. "Der Ausbau läuft", sagte Kramer. Und: "Schade, dass die Bereitschaft dafür erst jetzt erwacht ist. Das hat uns viel Zeit und Ärger gekostet." 

Kein Richtfunkmast für Kneheim

Schwieriger als gedacht hatte sich zuletzt auch die Suche nach Standorten für den Bau von Richtfunkmasten gestaltet. Sie sollen den Breitbandausbau beschleunigen und auch die weißen Flecken beim Mobilfunk verschwinden lassen. Sicher gebaut werden die rund 65 Meter hohen Funktürme demnächst am Lastruper Bauhof, in Hemmelte, bei Norwegen sowie in Schnelten und Groß Roscharden. In Kneheim dagegen kam kein Geschäft zustande. Kramer hofft, dass der Ort zumindest von den angrenzenden Richtfunkgebieten profitieren kann.  "Ein eigener Mast wäre aber natürlich besser", sagt er.  Man arbeite aber weiter an einer Lösung.

Zufrieden zeigte sich der Bürgermeister mit der Stellensituation in Lastrup. Die kleine Gemeinde bietet aktuell über 2600 versicherungspflichtige Arbeitsplätze. Das Wachstum wurde im Coronajahr 2020 nur leicht gebremst. Die meisten Jobs bietet das produzierende Gewerbe (47 Prozent) vor dem Dienstleistungssektor (34 Prozent). Während 16 Prozent der Beschäftigten in Handel, Verkehr und Gastgewerbe arbeiten, sind es in der Land- und Forstwirtschaft  noch drei Prozent.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lastrup: Bauboom nimmt kein Ende - OM online