Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landstraße zwischen Ermke und Molbergen wird halbseitig gesperrt

Grund für die Sperrung ist die Erneuerung des Radweges. Umleitungsstrecken für Fußgänger und Radfahrer werden ausgeschildert. Die Bauarbeiten sollen in 2 Wochen beendet sein.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Ab Montag (30. August) wird der Radweg auf der Landesstraße 834 zwischen Ermke und Molbergen saniert. Deshalb kann es zu Behinderungen kommen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen mit.

Auf einer Strecke von 2,3 Kilometern wird der Radweg abschnittsweise zwischen der Einmündung „Am Brink“ und „Matrumer Straße“ neu asphaltiert.

Während der Bauarbeiten wird die L 843 halbseitig gesperrt auf einer maximalen Länge von 800 Metern. Der Verkehr wird durch eine mobile Ampelanlage an beiden Seiten an der Baustelle vorbeigeleitet. Der Abschnitt des Radwegs, der saniert werden soll, wird voll gesperrt. Umleitungsstrecken für Fußgänger und Radführer werden entsprechend ausgeschildert.

Die Bauarbeiten sollen aller Voraussicht nach in 2 Wochen abgeschlossen sein. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten liegen bei etwa 75.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landstraße zwischen Ermke und Molbergen wird halbseitig gesperrt - OM online