Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landkreis Vechta meldet 15 Corona-Neuinfektionen

Unter den neuen Fällen ist eine Mitarbeiterin einer Kinderkrippe in Dinklage. Der Landkreis betont zudem, dass das Landesgesundheitsamt einen fehlerhaften Wert zu 7-Tagesinzidenz ausgegeben hat.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet am Montag 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus (15. März, 18 Uhr). Unter den neuen Fällen ist eine Mitarbeiterin der Kinderkrippe St. Franziskus in Dinklage, die sich mit dem Virus infiziert hat. Das Gesundheitsamt hat daher für zwei weitere Mitarbeiter und 9 Kinder Quarantäne angeordnet.

Zugleich betont die Kreisverwaltung, dass das Landesgesundheitsamt am Montag einen fehlerhaften Wert zur 7-Tagesinzidenz herausgegeben habe. So liege die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen einer Woche nach der Statistik der Kreisverwaltung bei 115,5. Das Landesgesundheitsamt hatte mit Stand von 9 Uhr einen Wert von 116,2 für den Kreis Vechta errechnet – basierend auf 166 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen. Grund für den Unterschied seien "wahrscheinlich Probleme bei der Datenübermittlung", so der Landkreis.

Wie berichtet, hatte das Gesundheitsamt am Freitag aufgrund einer infizierten Schülerin der Grundschule St. Johannes in Steinfeld zwei weitere Mitschüler in Quarantäne versetzt. Die Kreisverwaltung stellt in diesem Zusammenhang klar, dass für die Mitschüler wegen schulischem Kontakt mit der Infizierten Quarantäne angeordnet wurden. Der Landkeis hatte in seiner Mitteilung von Freitag von "privaten Kontakten" gesprochen und entschuldigt sich für den Fehler.

Aktuell sind 309 Menschen im Kreisgebiet mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Genesenen steigt um 7 Personen auf insgesamt 5676. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden mittlerweile 6069 Infektionen im Kreis Vechta nachgewiesen. In den Krankenhäusern werden derzeit 12 Personen stationär behandelt – das sind 4 weniger als am Vortag. 3 Patienten befinden sich weiter auf der Intensivstation. Momentan befinden sich zudem 751 Einwohnerinnen und Einwohner in häuslicher Isolation.

Die meisten aktiven Fälle zählt derzeit die Kreisstadt mit 71, gefolgt von Lohne (70 aktive Fälle). Die meisten Neuinfektionen gibt es in Damme, Lohne und Vechta (jeweils +3). Die meisten Genesenen verortet die Behörde zugleich in Visbek (-3). Die aktiven Infektionen verteilen sich wie folgt (Änderungen zum Vortag):

  • 9 in Bakum (+1 Neuinfektion)
  • 38 in Damme (+3)
  • 26 in Dinklage (+2)
  • 5 in Goldenstedt
  •  18 in Holdorf (+1)
  • 70 in Lohne (+3, -1 genesene Person)
  • 12 in Neuenkirchen-Vörden (-1)
  • 33 in Steinfeld
  • 71 in Vechta (+3, -2)
  • 27 in Visbek (+2, -3)

Die Kreisverwaltung weist erneut darauf hin, dass Termine für die Corona-Schutzimpfung grundsätzlich nur vom Land Niedersachsen vergeben werden – entweder über die Hotline unter der Telefonnummer 0800/9988665 oder über die Internetseite www.impfortal-niedersachsen.de.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landkreis Vechta meldet 15 Corona-Neuinfektionen - OM online