Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landkreis schließt 8 von 11 kommunalen Testzentren

In Betrieb bleiben Damme, Lohne und das Metropol in Vechta. Ob der niedrigen Inzidenz ist das aus Sicht aller Kommunen ausreichend.

Artikel teilen:
Eines der dezentralen Testzentren im Landkreis Vechta, das nun geschlossen wird: das Foyer der Sport- und Schwimmhalle der Geschwister-Scholl-Oberschule in Vechta. Foto: Scholz

Eines der dezentralen Testzentren im Landkreis Vechta, das nun geschlossen wird: das Foyer der Sport- und Schwimmhalle der Geschwister-Scholl-Oberschule in Vechta. Foto: Scholz

Der Landkreis Vechta wird 8 seiner 11 kommunalen Corona-Testzentren schließen. Von Montag (14. Juni) an sollen nur noch die Zentren in Damme, Lohne und Vechta (Metropol) geöffnet bleiben; in Visbek, Goldenstedt, Holdorf, Steinfeld, Neuenkirchen-Vörden, Dinklage, Bakum und in Vechta in der Geschwister-Scholl-Oberschule soll Sonntag (13. Juni) das letzte Mal getestet werden. 

„Eine Auswertung der Testzahlen der vergangenen 2 Wochen durch den Malteser Hilfsdienst und das Deutsche Rote Kreuz zeigt einen Rückgang der Testungen von 50 Prozent, in manchen Testzentren sogar von 75 Prozent“, wird Hartmut Heinen, Erster Kreisrat des Landkreises Vechta, in einer Mail aus dem Kreishaus zitiert. „Zudem gibt es vermehrt private Anbieter und Apotheken, die Schnelltests durchführen und eine Bescheinigung darüber ausstellen dürfen. Aus all diesen Gründen haben der Landkreis, die Städte und Gemeinden sowie die beiden Hilfsorganisationen sich darauf verständigt, den Betrieb der kommunalen Testzentren zurückzufahren.“

Seit dem Start der Testzentren wurden rund 78.000 Tests durchgeführt

Ab dem 14. Juni bis maximal zum 27. Juni sind dann nur noch Schnelltest-Termine für die Zentren in Damme und Lohne sowie für das Testzentrum im Metropol Theater in Vechta buchbar, schreibt die Behörde. Das Angebot in diesen Zentren stehe allen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises zur Verfügung. Das Zentrum könne frei gewählt werden. Personen, die bereits einen Termin in einem ab dem 14. Juni geschlossenen Testzentrum erhalten haben, werden informiert und erhalten einen Ersatztermin in Damme, Lohne oder Vechta.

„Sollte sich die Corona-Lage jedoch wieder verschärfen und es wieder nötig sein, weitere Testmöglichkeiten zu schaffen, so ist dies jederzeit machbar, dank der Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes“, wird Tobias Gerdesmeyer, Bürgermeister der Stadt Lohne, zitiert.

Insgesamt wurden seit dem Start der kommunalen Testzentren Mitte März 2021 bis dato nach Angaben der Kreisverwaltung rund 78.000 Tests von den Hilfsorganisationen durchgeführt. „Sowohl der Malteser Hilfsdienst als auch das Deutsche Rote Kreuz haben in den vergangenen 3 Monaten einen großen Beitrag zur Überwindung der Corona-Pandemie geleistet“, berichtet Manuela Honkomp, Bürgermeisterin der Gemeinde Steinfeld laut Mail. 

Vom 14. bis zum 27. Juni stehen die folgenden kommunalen Testzentren noch für Schnelltests zur Verfügung:

  • Damme: Scheune Leiber, Mühlenstraße 12a, Damme
  • Lohne: Lohneum (Foyer), Vechtaer Straße 3, Lohne
  • Vechta: Metropol Theater, Kolpingstraße 17, Vechta
  • Termine können online vereinbart werden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landkreis schließt 8 von 11 kommunalen Testzentren - OM online