Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landkreis Cloppenburg meldet 69 neue Corona-Fälle

Die Zahl der aktiven Infektionen geht den 4. Tag in Folge leicht zurück. Neuansteckungen gab es allerdings in fast allen Teilen des Landkreises.

Artikel teilen:

Im Landkreis Cloppenburg gibt es am Freitag 887 aktive Corona-Infektionen. Die Zahl ist damit den 4. Tag in Folge leicht gesunken. Am Donnerstag gab es noch 894 nachgewiesene Fälle. Grund: Insgesamt 69 neuen positiven Testergebnissen stehen in der Statistik 76 Genesene gegenüber.

Nach Angaben der Behörde verteilen sich die neuen Fälle nahezu auf das gesamte Kreisgebiet. Die 69 neuen Corona-Fälle stammen aus 12 der insgesamt 13 kreisangehörigen Städte und Gemeinden. Nur aus der Gemeinde Barßel liegen demnach am Freitag keine positiven Testergebnisse vor.

Aktuell werden nach den Behördenangaben in den drei Krankenhäusern im Kreisgebiet insgesamt 34 Corona-Infizierte stationär behandelt, 7 von ihnen auf der Intensivstation. 1.614 Personen sind derzeit in Quarantäne.

Viele Fälle in Molbergen

Corona-Hotspot im Landkreis bleibt laut der Statistik die Stadt Cloppenburg. Hier zählt die Behörde aktuell 304 Infektionen, das sind 8 mehr als noch am Donnerstag. Die Zahl ergibt sich aus 31 Neuinfektionen und 23 Genesungen. Hoch – gemessen an der Einwohnerzahl – ist die Zahl der aktiven Infektionen in der Gemeinde Molbergen. Das Gesundheitsamt zählte hier am Freitag 98 aktive Fälle - 5 weniger als am Vortag. Grund dafür sind bei 3 neuen Positivtestungen 8 Genesene.

Die aktuell nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus verteilen sich im Landkreis Cloppenburg (Stand 13. November, 13.30 Uhr):

  • Barßel: 13 (keine Neuinfektionen, -2 genese Personen)
  • Bösel: 16 (+1 Neuinfektion, keine Genesenen)
  • Cappeln: 46 (+4, -6)
  • Cloppenburg: (+31, -23)
  • Emstek: 87 (+7, -10)
  • Essen: 54 (+5, -6)
  • Friesoythe: 56 (+1, -2)
  • Garrel: 87 (+8, -7)
  • Lastrup: 34 (+6, -3)
  • Lindern: 13 (+1, -2)
  • Löningen: 54 (+1, -4)
  • Molbergen: 98 (+3, -8)
  • Saterland: 25 (+1,-1)

Mit den im Vergleich zum Monatsanfang durchschnittlich geringeren Fallzahlen sinkt auch die 7-Tagesinzidenz – die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) errechnet aktuelle einen Wert 225,0. Die Zahl liegt allerdings noch immer deutlich über den Schwellenwerten der Verordnung des Landes. Deshalb gelten weiterhin verschärfte Kontaktbeschränkungen.

Welche Regeln gelten im Landkreis Cloppenburg?

Seit Montag (2. November) gelten in Niedersachsen die Corona-Regeln des Landes. Die Kreise Cloppenburg und Vechta haben mit neuen Allgemeinverfügungen diese zum Teil noch verschärft. Außerdem hat der Landkreis Cloppenburg am Freitag eine Verschärfung der bislang geltenden Quarantäne-Regeln angekündigt. Die Behörde wird dazu neue Allgemeinverfügungen veröffentlichen. Einen ausführlichen Überblick über die Landesverordnung sowie die aktuell geltenden Richtlinien der Landkreise finden Sie hier.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Cloppenburg wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04471/15-555.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landkreis Cloppenburg meldet 69 neue Corona-Fälle - OM online