Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landkreis Cloppenburg droht nun Stufe 1, Vechta bei Inzidenz unter 10

Das Dashboard des RKIs ist am Freitag zwar ausgefallen. Dennoch gibt es neue Werte für das Oldenburger Münsterland. In Cloppenburg steigt der Wert, in Vechta sinkt er dagegen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das Corona-Dashboard des Robert-Koch-Institutes (RKI) ist aufgrund einer technischen Panne bis auf Weiteres nicht verfügbar. Dennoch gibt es auch am Freitag neue Werte zur 7-Tage-Inzidenz für die Landkreise Cloppenburg und Vechta. Die Zahl der Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohnern im Kreis Cloppenburg ist demnach erneut gestiegen. Der Wert liegt nun bei 14,1 – und damit den 2. Tag in Folge über der 10er-Marke.

Was bedeutet der 10er-Grenzwert? Laut aktueller Corona-Verordnung in Niedersachsen gibt es mehrere Stufen im Regelwerk. Bei 7-Tage-Inzidenzen zwischen 0 und 10 gilt – wie bislang im Kreis Cloppenburg – die Stufe 0 mit den derzeit größtmöglichen Lockerungen. Wird jedoch der Wert von 10 an 3 aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, führt der Weg zu den Regeln der Stufe 1. Das gilt zum Beispiel bei den Kontaktbeschränkungen. Liegt also die Inzidenz für Cloppenburg auch am Samstag über 10, wovon die Kreisverwaltung bereits ausgeht, würden wieder die Corona-Regeln der Stufe 1 in Kraft treten.

Im Landkreis Vechta war dieses Szenario bereits am Mittwoch Realität geworden. Die 7-Tage-Inzidenz lag dort am Vortag mit 11,2 den 6. Tag in Folge über dem Grenzwert. Am Freitag ist die Zahl nun aber gesunken und beträgt derzeit 9,8 - also wieder unter der 10er-Marke. Allerdings: Die Regeln der Stufe 1 greifen so lange, bis die 7-Tage-Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Tagen wieder unterhalb der 10er-Marke liegt. Erst dann treten erneut die Regeln der Stufe 0 in Kraft.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta: Der Inzidenzwert für den Landkreis Vechta beträgt 9,8. Damit ist die Zahl im Vergleich zum Vortag (11,2) gesunken. Die Berechnungen basieren auf 14 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Donnerstag 5 Corona-Neuinfektionen registriert

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg: Die 7-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu Donnerstag weiter gestiegen. Das Berliner Institut meldet einen Wert von 14,1. Am Donnerstag lag die Zahl bei 12,3. Grundlage für die aktuelle Berechnung sind nun 24 gemeldete Corona-Fälle in den vergangenen 7 Tagen. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Donnerstag 4 Neuinfektionen gemeldet.

Die Corona-Lage in Niedersachsen: Das Robert-Koch-Institut hat für Niedersachsen am Freitag eine 7-Tage-Inzidenz von 16,2 ermittelt. Am Vortag lag der Wert bei 16,4. Damit ist die landesweite 7-Tage-Inzidenz leicht gesunken. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt unterdessen bei 17,0. Die höchste Inzidenz der niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte hat weiterhin der Kreis Lüneburg mit 55,4, gefolgt von der Stadt Wolfsburg mit 53,1. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Oldenburg: 12,2
  • Landkreis Osnabrück: 19,5
  • Landkreis Diepholz: 15,2
  • Landkreis Emsland: 10,7
  • Landkreis Leer: 4,7
  • Landkreis Ammerland: 4,8

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landkreis Cloppenburg droht nun Stufe 1, Vechta bei Inzidenz unter 10 - OM online