Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landkreis "boostert" im Minutentakt

In Elbergen ist die vorweihnachtliche Impfaktion gut angelaufen. Noch bis Donnerstag besteht die Möglichkeit, sich an einem der drei Stützpunkte eine Auffrischung, aber auch die Erstimpfung zu holen.

Artikel teilen:
Alles dabei? Bürgermeister Burkhard Sibbel (links) besuchte den  Impfstützpunkt im Schützenhaus. Foto: Meyer

Alles dabei? Bürgermeister Burkhard Sibbel (links) besuchte den  Impfstützpunkt im Schützenhaus. Foto: Meyer

Noch bis Donnerstag impft der Landkreis in seinen Stützpunkten in Elbergen, Bethen und Altenoythe gegen das Coronavirus. Gefragt ist vor allem das "Boostern". Im Elberger Schützenhaus holten sich am Dienstag mehr als 200 Menschen ihre Schutz-Auffrischungen ab.

"Wir haben nur wenige Erst- oder Zweitimpfungen", bestätigt Ingrid Spille. Die Kreismitarbeiterin organisiert den Ablauf vor Ort und lobt gegenüber Löningens Bürgermeister Burkhard Sibbel die räumlichen Möglichkeiten im Schützenhaus. Dort werden nach 17 Uhr auch Impfwillige ohne Termin angenommen. Der Landkreis ist mit zwei Teams vor Ort. "Die Stimmung ist sehr positiv", berichtet Spille.  Viele würden sich noch vor Weihnachten die Drittimpfung abholen wollen.

Impfstützpunkte sollen auch nach Weihnachten weiterarbeiten

Ganz wichtig: Unter 30-Jährige erhalten das empfohlene Vakzin von Biontech. Wer älter ist, bekommt den Moderna-Impfstoff. Der Landkreis hält sich damit an die offiziellen Empfehlungen. Qualitativ sieht Ingrid Spille zwischen den beiden Impfstoffen aber keinen Unterschied. 

Knapp ein Dutzend Helfer sind noch bis Donnerstag im Impfeinsatz. Auch aus dem Rathaus kommt personelle Unterstützung. Die Impfstützpunkte sollen auch nach Weihnachten weiterarbeiten. "Wir freuen uns, dass die Aktion hier so gut läuft", sagt Burkhard Sibbel. Er ruft die Bevölkerung auch angesichts der neuen Omikron-Variante dringend zum Impfen auf. 

  • Info: Wer sich noch in einem der Impfstützpunkte impfen lassen möchte, muss unter www.impfung-clp.de einen Termin buchen.  Verfügbar sind Termine für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landkreis "boostert" im Minutentakt - OM online