Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Land fördert die Bauarbeiten an der Grundschule St. Augustinus mit 1,5 Millionen Euro

Die Bau- und Umbauarbeiten an der Bildungseinrichtung werden etwa 3,1 Millionen Euro kosten. Aktuell gibt es Verzögerungen bei den Bauarbeiten.

Artikel teilen:
Digitale Förderbescheidübergabe durch Niedersachsen Kultusminister Grant Hendrik Tonne. Screenshot: Heinzel

Digitale Förderbescheidübergabe durch Niedersachsen Kultusminister Grant Hendrik Tonne. Screenshot: Heinzel

Der Spatenstich für die Bauarbeiten an der Cloppenburger Grundschule St. Augustinus war im Dezember 2020. Es ist ein 3,1-Millionen-Euro-Projekt, bei dem unter anderem eine Mensa und Multifunktionsräume für die Ganztagsbetreuung entstehen sollen. Nun hat Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) der Stadt Cloppenburg einen Förderbescheid für dieses Vorhaben über 1,5 Millionen Euro überreicht. 

Die Mittel kommen aus dem vorgezogenen Programm zum Invest in Ganztagsgrundschulen, erläuterte der Minister im Videochat. Der Bund und die Länder hätten sich auf ein ganzes Maßnahmenbündel geeinigt. Ein Teil davon sei eine Summe von bundesweit 750 Millionen Euro, die zum Aufbau einer Infrastruktur für die Ganztagsbetreuung gedacht ist. Niedersachsen bekomme etwa 70 Millionen Euro. Landesweit seien daraufhin 375 Anträge eingegangen.

Stadt besorgt über Fristen, Minister Tonne beruhigt

Stadträtin Petra Gerlach zeigte sich erfreut über den Förderbescheid, wies den Kultusminister aber auf den „sehr sportlichen Zeitplan“ hin, der es erforderlich mache, bis Jahresende eine Schlussabrechnung zu präsentieren. Dabei berichtete sie auch von den Corona-bedingten Problemen im Bausektor. Der SPD-Minister beruhigte: Wenn der 31. Dezember nicht zu schaffen sei und es dafür gute Gründe gebe, werde eine Lösung gefunden. "Die Sache soll umgesetzt werden. Das ist der Invest in eine Ganztagsschule.“

Die Baustelle an der Grundschule St. Augustinus in Cloppenburg. Foto: HeinzelDie Baustelle an der Grundschule St. Augustinus in Cloppenburg. Foto: Heinzel

Die Bauarbeiten an der Grundschule St. Augustinus sind nicht ganz frei an Problemen, erläuterte Egon Meyer-Pölking, der Fachbereichsleiter Soziales der Stadt Cloppenburg. Das Projekt sei in 3 Bauphasen unterteilt. Schritt eins sei der Neubau der Mensa. Die Umbauarbeiten im Bestand  seien für später angesetzt.

Geplant war ursprünglich, dass alle Bauphasen bis zum Frühjahr 2022 abgeschlossen sein sollten. Aber das dürfte schwierig werden. „Wir haben massive Probleme, was die Lieferung von Baustoffen angeht“, sagte Egon Meyer-Pölking. Gleich zu Beginn etwa fehlten die Rohre für die notwendigen Kanalarbeiten. „Das war bereits die erste Verzögerung.“ Anfang 2021 hielt die Frost- und Schneeperiode die Bauarbeiten auf. Aktuell gebe es Probleme mit einem Stromanschluss. Daher verzögere sich der Aufbau eines Baukranes. 

Aktuell sind 220 Schüler in 12 Schulklassen an der Grundschule St. Augustinus, wovon etwa 100 an der Mittagsverpflegung teilnehmen. Meyer-Pölking geht aber davon aus, dass nach den Bauarbeiten diese Zahl steigen werde. Die Mensa sei jedenfalls auf bis zu 150 Kinder ausgelegt.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Land fördert die Bauarbeiten an der Grundschule St. Augustinus mit 1,5 Millionen Euro - OM online