Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

L 80: Fahrbahn und Radweg zwischen Damme und Hunteburg werden saniert

Die Arbeiten an der Fahrbahn und dem Radweg erfolgen in drei Bauabschnitten unter Vollsperrung der Landesstraße ab Montag (22. August) – und dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Michael

Foto: dpa/Michael

Verkehrsteilnehmer müssen sich ab Montag (22. August) auf Behinderungen im Zuge der Landesstraße 80 zwischen Damme und Hunteburg einrichten. Grund sind Arbeiten zur Fahrbahn- und Radwegsanierung unter Vollsperrung. Das teilt der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Die Landesstraße 80 zwischen Damme und Hunteburg ("Dammer Straße" beziehungsweise "Hunteburger Straße") weist demnach Unebenheiten und Risse auf, die eine Sanierung erfordern. Im Zuge dieser Arbeiten werde außerdem in Teilbereichen der Radweg saniert. Die Abwicklung der Maßnahme soll in drei Bauabschnitten unter jeweiliger Vollsperrung des Abschnittes erfolgen.

Der erste Bauabschnitt beginnt laut Mitteilung in Hunteburg und endet beim Torfwerk. Die beiden weiteren Bauabschnitte erstrecken sich vom Torfwerk bis zum Kieswerk und vom Kieswerk bis nach Damme. Damit sind das Torfwerk und das Kieswerk jeweils aus einer Fahrtrichtung erreichbar. Die Umleitung führt in beide Richtungen über die Landesstraße 853 zwischen Damme und Lembruch, die Bundesstraße 51 und die Landesstraße 79 "Reininger Straße".

Die Umleitung wird örtlich ausgeschildert. Die unmittelbaren Anwohner sollen in Form von Handzetteln über den Bauablauf und kurzzeitige Sperrungen ihrer Zufahrten direkt informiert werden. Sofern Bushaltestellen aufgrund der Sperrung nicht angefahren werden können, seien die Aushänge an den betroffenen Haltestellen zu beachten.

Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf etwa 2 Millionen Euro

Die Arbeiten werden laut der Landesbehörde bis voraussichtlich Mitte Dezember andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen seien nicht auszuschließen. Die Baukosten der Fahrbahnsanierung betragen demnach etwa 1,8 Millionen Euro, die Radwegsanierung etwa 0,2 Millionen Euro. Die Kosten werden von Land Niedersachsen getragen.

Die Straßenbaubehörde als Auftraggeber sei bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten; vollständig vermeiden ließen sich diese jedoch nicht. Es sei mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten während der gesamten Bauzeit zu rechnen. Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern, Gewerbetreibenden und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

L 80: Fahrbahn und Radweg zwischen Damme und Hunteburg werden saniert - OM online