Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kultusminister ehrt Friesoyther Schülerinnen für bestes Sammelergebnis

Überraschung für die Friesoyther Realschule: 46 Schülerinnen und Schüler hatten 2021 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt – und das beste Ergebnis in Niedersachsen erzielt.

Artikel teilen:
Spitzenreiter: Kultusminister Grant Hendrik Tonne (links) ehrte Lina Stein, Marie Elberfeld und Vanessa Witte (Mitte von links) stellvertretend für die Sammlerinnen und Sammler der Realschule für das beste Ergebnis aller niedersächsischen Schulen. Auch Schulleiter Tim Schülke und Lehrerin Anja Lübbers freuen sich über die Auszeichnung.   Foto: Realschule

Spitzenreiter: Kultusminister Grant Hendrik Tonne (links) ehrte Lina Stein, Marie Elberfeld und Vanessa Witte (Mitte von links) stellvertretend für die Sammlerinnen und Sammler der Realschule für das beste Ergebnis aller niedersächsischen Schulen. Auch Schulleiter Tim Schülke und Lehrerin Anja Lübbers freuen sich über die Auszeichnung.   Foto: Realschule

Exakt 5691,78 Euro hatten 46 Schülerinnen und Schüler der Realschule Friesoythe im vergangenen Jahr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Ein gutes Ergebnis – so gut, dass die Schule eine Einladung nach Hannover in den Niedersächsischen Landtag erhielt. Dort ehrte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) neben Reservistinnen und Reservisten sowie Angehörigen der Bundeswehr auch die Schulen, die sich besonders engagiert hatten. Und dort stellte sich dann erst heraus, dass die Friesoyther Sammlerinnen und Sammler das beste Ergebnis aller Schulen in Niedersachsen erreicht hatten.

"Im Vorfeld war nicht bekannt, welche Sammelergebnisse die anderen niedersächsischen Schulen erzielt hatten", erzählt Schulleiter Tim Schülke. "Deshalb war die Freude riesig, als verkündet wurde, dass die Schülerinnen und Schüler der Realschule Friesoythe unter allen niedersächsischen Schulen mit deutlichem Abstand die größte Spendensumme für den Volksbund erreicht hatten."

Einen erheblichen Beitrag dazu hatten die Schülerinnen Marie Elberfeld, Vanessa Witte und Lina Stein geleistet. Sie erreichten mit über 900 Euro das beste Ergebnis der 20 Friesoyther Sammelteams und durften deshalb stellvertretend für die Sammlerinnen und Sammler mit Schülke und Lehrerin Anja Lübbers, die die Sammlung organisiert hatte, nach Hannover fahren. Als Anerkennung und Auszeichnung für das besondere Engagement überreichte Kultusminister Tonne den drei Schülerinnen Urkunden und Buchgeschenke.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kultusminister ehrt Friesoyther Schülerinnen für bestes Sammelergebnis - OM online