Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Küchenbrand: Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung

Das Mehrfamilienhaus in Damme ist nach dem Feuer erst einmal nicht mehr bewohnbar. 3 Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Artikel teilen:
Foto: Haß / Nordwestmedia

Foto: Haß / Nordwestmedia

Bei einem Wohnungsbrand in Damme war neben den Feuerwehrkräften ein Großaufgebot an Rettungsdiensten im Einsatz. Zwar konnten sich alle Bewohner ins Freie retten, aber 3 Personen erlitten durch das Feuer eine Rauchgasvergiftung. Sie mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die übrigen 5 Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten vor Ort behandelt werden, teilte Ortsbrandmeister Sven Schröder mit.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand am Samstag gegen 13.30 Uhr in einem Wohnhaus an der Straße „Am Roeteteich“ im Ortsteil Bexadde ausgebrochen. Die Einsatzkräfte konnten schon beim Eintreffen eine massive Rauchentwicklung im Ober- und Dachgeschoss feststellen. Der gemeldete Küchenbrand breitete sich ziemlich rasch in einer Wohnung des Obergeschosses aus, sodass schnelles Handeln gefragt war.

Mehrere Atemschutztrupps übernahmen die Brandbekämpfung. Dabei kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. „Durch massive und gezielte Löschangriffe konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Eine Ausbreitung auf andere Wohnungen sowie den Dachboden konnte erfolgreich verhindert werden“, berichtete die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte suchten mit Wärmebildkameras nach eventuellen Glutnestern und entfernten den Brandgeruch mit Hochdrucklüftern aus dem Gebäude. Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, wurde die Wohnung völlig zerstört. Neben der Ortsfeuerwehr Damme waren die Nachbarwehren aus Borringhausen und Osterfeine sowie die Malteser mit mehreren Rettungswagen vor Ort.

Zur Brandursache konnte die Polizei am Wochenende noch keine Angaben machen. Der Brandort sei beschlagnahmt worden, teilte ein Sprecher mit. Der Sachschaden soll sich auf schätzungsweise 5.000 Euro belaufen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Küchenbrand: Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung - OM online