Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kritik an Holzauktion des Langweger Schützenvereins

Ein Ex-Mitglied beschwert sich anonym bei der Naturschutzbehörde über die Versteigerung. Präsident Ewald Möllers kann den Unmut nicht verstehen – und erklärt die Hintergründe.

Artikel teilen:
Das Holz lag bereit, jetzt ist es verkauft: 35 Positionen umfasste der Auktionskatalog des Schützenvereins. Foto: Heinzel

Das Holz lag bereit, jetzt ist es verkauft: 35 Positionen umfasste der Auktionskatalog des Schützenvereins. Foto: Heinzel

Die Auktion ist beendet, das Holz ist verkauft – doch die virtuelle Versteigerung von Baumstämmen und Stapeln des Schützenvereins Langwege hat bei einem ehemaligen Vereinsmitglied für Kopfschütteln gesorgt. „Man kann den Eindruck haben, als lebe der Verein vom Holzverkauf“, beschwerte sich der Ex-Schütze, der seit 20 Jahren zum ersten Mal wieder auf der Anlage am Küpers Busch gewesen war. Viele Vereinsmitglieder schüttelten mit dem Kopf, meint das Ex-Mitglied.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kritik an Holzauktion des Langweger Schützenvereins - OM online