Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreislandvolk Vechta bangt um Ackerflächen und warnt vor Enteignung

Der Verband lehnt den Entwurf der Verwaltung zum neuen Regionalen Raumordnungsprogramm ab. Der Konflikt um die Nutzung von Flächen vor Ort drohe sich zu verschärfen.

Artikel teilen:
Naturschutz und Landwirtschaft: Die Ausweisung von Arealen für den Artenerhalt bringt Einschränkungen für die Landwirtschaft mit sich. Wenn die Flächen knapp sind, führt das zu Konflikten. Symbolfoto: dpa / Marth

Naturschutz und Landwirtschaft: Die Ausweisung von Arealen für den Artenerhalt bringt Einschränkungen für die Landwirtschaft mit sich. Wenn die Flächen knapp sind, führt das zu Konflikten. Symbolfoto: dpa / Marth

Wie die Fläche des Landkreises genutzt werden soll, welchem Zweck einzelne Abschnitte dienen, das ist in einem Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) festgelegt. Die Verwaltung hat im März den Entwurf für die Neufassung des RROP vorgelegt, mit dem die Planung und Organisationsweise der Entwicklung vor Ort gesteuert werden soll. Inzwischen liegen auch die Einwendungen von Verbänden im Zuge des Beteiligungsverfahrens vor – darunter die Stellungnahme des Kreislandvolkverbandes Vechta (KLV). Und die fällt resolut aus.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreislandvolk Vechta bangt um Ackerflächen und warnt vor Enteignung - OM online