Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Vechta meldet die landesweit höchste 7-Tagesinzidenz

Das Landesgesundheitsamt meldet für den Landkreis Vechta am Samstag die höchste 7-Tagesinzidenz in ganz Niedersachsen. Die Störung zwischen Cloppenburg und Hannover ist jetzt behoben worden.

Artikel teilen:

Kein anderer Landkreis in Niedersachsen hat eine höhere 7-Tagesinzidenz: Das Landesgesundheitsamt hat am Samstag für den Landkreis Vechta einen Wert von 173,7 gemeldet. Außerdem ist die Störung zwischen dem Cloppenburger Gesundheitsamt und Hannover behoben worden. Dementsprechend sind auch früher Zahlen korrigiert worden.

Mit einer 7-Tagesinzidenz von 173,7 eine weiteres Mal im Landkreis Vechta relativ deutlich gestiegen. Es deutete sich bereits am Freitag an: Die bisherigen niedersächsischen "Hotspots" Uelzen (aktuelle 7-Tagesinzidenz: 173,2) und Nienburg (aktuelle 7-Tagesinzidenz: 161,5) meldeten in den vergangenen Tagen sinkende Zahlen, während im gleichen Zeitraum das Vechtaer Gesundheitsamt verhältnismäßig viele Neuinfektionen meldete. Weil die Zahlen aktuell so deutlich nach oben klettern, gibt es im Gesundheitsamt Sorge, dass sich eine mutierte Variante im Kreisgebiet ausbreiten könnte. Wie rasant sich das Infektionsgeschehen entwickelt, zeigt die Entwicklung der 7-Tagesinzidenz der letzten 7 Tage. Der Wert sich ungefährt verdoppelt.

Die aktuelle Berechnung für den Kreis Vechta basiert auf 248 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 5064 Gesamtfälle aufgeführt, dass sind 53 Fälle mehr als am Vortag. Das deckt sich wiederum mit den Angaben im letzten Corona-Update des Vechtaer Gesundheitsamtes am Freitagabend.

Die Zahlen für den Landkreis Cloppenburg sind nach einer Störung der Meldekette am Freitag vom Landesgesundheitsamt angepasst worden. Dementsprechend hat sich die 7-Tagesinzidenz geändert - das gilt auch rückwirkend für bereits vermeldete Werte bis einschließlich 30 Januar. Aktuell steht die 7-Tagesinzidenz bei 126,0. 105 Coronafälle sind seit Samstag in der Statistik zusätzlich berücksichtigt worden. Die Berechnung basiert auf 215 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 58,9
  • Landkreis Oldenburg: 35,1
  • Landkreis Diepholz: 39,2
  • Emsland: 56,3
  • Ammerland: 29,6
  • Landkreis Leer: 56,2

Landesweit steht die 7-Tagesinzidenz bei 71,0. Seit Freitag haben die Gesundheitsämter 956 neue Coronafälle nach Hannover gemeldet. Die Zahl der Todesfälle, die in ganz Niedersachsen in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, hat sich um 48 auf 3564 erhöht.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Vechta meldet die landesweit höchste 7-Tagesinzidenz - OM online