Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Vechta meldet 15 Corona-Neuinfektionen

Am Mittwoch vor einer Woche hatte das Gesundheitsamt 30 weitere positive Testergebnisse registriert. Die 7-Tage-Inzidenz lag unterdessen den 5. Tag in Folge unter dem kritischen Grenzwert von 100.

Artikel teilen:
5 Tage unter Inzidenz 100: Auch der Einzelhandel und die Gastronomie bereiten sich bereits auf den <a href="https://www.om-online.de/om/neustart-nach-corona-lockdown-so-bereiten-sich-die-handler-in-vechta-und-lohne-vor-72056">Re-Start nach dem Lockdown</a> vor. Symbolfoto: dpa

5 Tage unter Inzidenz 100: Auch der Einzelhandel und die Gastronomie bereiten sich bereits auf den Re-Start nach dem Lockdown vor. Symbolfoto: dpa

Im Landkreis Vechta gibt es 15 neue Coronafälle. Das meldet das Gesundheitsamt mit Stand von Mittwoch (19. Mai, 16 Uhr). Die Neuinfektionen verteilen sich auf 7 der 10 Städte und Gemeinden. Die meisten Infektionen verortet die Behörde in Neuenkirchen-Vörden (+7). In der Kreisstadt gibt es derzeit die meisten aktiven Infektionen (78), gefolgt von Lohne (61). Am Mittwoch vor einer Woche hatte das Gesundheitsamt 30 weitere positive Testergebnisse registriert.

Die 7-Tage-Inzidenz lag unterdessen den 5. Tag in Folge unter dem kritischen Grenzwert von 100 – mit aktuell 78,4. Wie berichtet, enden damit die derzeitigen Beschränkungen der "Bundes-Notbremse" – das betrifft zum Beispiel die nächtliche Ausgangssperre und die strengen Kontaktbeschränkungen. Auch der Einzelhandel und die Gastronomie bereiten sich bereits auf den Re-Start nach dem Lockdown vor.

In diesem Zusammenhang weist die Kreisverwaltung zudem darauf hin, dass die Schwimmbäder nur für die Erteilung von Schwimmunterricht und Schwimmkursen wieder geöffnet werden. Das gilt zudem für feste Reha-Sport-Gruppen mit einer Größe von bis zu 20 Personen – unter Beachtung der Hygienekonzepte. "Ein öffentlicher Badebetrieb ist aktuell allerdings noch nicht zugelassen", betont Kreissprecherin Eva-Maria Dorgelo.

Die kommunalen Sporthallen bleiben indes weiter geschlossen. Die Sportausübung in geschlossenen Räumen ist nach den aktuellen Corona-Regeln nur im Rahmen der Kontaktbeschränkungen (ein Haushalt und zwei weitere Personen) zulässig, erklärt Dorgelo. Ausnahmen gibt es unter anderem für den Profi-Sport oder den Schulsport. Sobald der Vereinssport in Gruppen wieder zugelassen wird, wolle die Kreisverwaltung die Öffnung der Sporthallen erneut prüfen. Für den Sport im Freien gelten darüber hinaus ebenfalls die Regeln der niedersächsischen Corona-Verordnung. Eine Übersicht, was die sinkenden Inzidenzzahlen für den Sport bedeuten, finden hier auf OM online.

Im Kreisgebiet sind derzeit 303 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. Davon befanden sich 111 Personen bereits vor Feststellung der Infektion als Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Zahl der Genesenen steigt um 19 Personen auf insgesamt 8.250. Die meisten Genesenen verortet die Behörde in Lohne (-11).

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden 8.651 Infektionen im Kreis Vechta nachgewiesen. In den Krankenhäusern werden 13 Personen stationär behandelt – eine mehr als am Vortag. Ein Patient befindet sich weiter auf der Intensivstation. Momentan leben zudem 574 Einwohnerinnen und Einwohner in häuslicher Isolation. Am Dienstag wurden darüber hinaus lediglich 153 Impfungen durchgeführt.

Die aktiven Infektionen verteilen sich wie folgt (Änderungen zum Vortag):

  • 6 in Bakum
  • 17 in Damme (+1 Neuinfektion)
  • 31 in Dinklage (-2 genesene Personen)
  • 33 in Goldenstedt (+1, -2)
  • 9 in Holdorf (+1)
  • 61 in Lohne (+2, -11)
  • 27 in Neuenkirchen-Vörden (+7)
  • 31 in Steinfeld (+2, -2)
  • 78 in Vechta
  • 10 in Visbek (+1, -2)

Bürgerinnen und Bürger im Kreis Vechta können sich in 10 kommunalen Testzentren einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Weitere Informationen sowie das Online-Portal zur Terminbuchung finden Sie hier auf der Homepage des Landkreises Vechta.

Die Kreisverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass Termine für die Corona-Schutzimpfung grundsätzlich nur vom Land Niedersachsen vergeben werden – entweder über die Hotline unter der Telefonnummer 0800/9988665 oder über die Internetseite www.impfportal-niedersachsen.de.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Vechta meldet 15 Corona-Neuinfektionen - OM online