Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Vechta ist auf dem Weg, wieder Hotspot zu werden

Die 7-Tagesinzidenz ist am Sonntag erneut deutlich gestiegen - und nähert sich dem 200er-Grenzwert. Im Kreis Cloppenburg sinkt der Wert hingegen.

Artikel teilen:

Das Landesgesundheitsamt meldet auch am Sonntag für den Landkreis Vechta die niedersachsenweit höchste 7-Tagesinzidenz. Und der Wert ist noch einmal gestiegen: Von 173,7 am Vortag auf jetzt 184,9. Damit steigt die 7-Tagesinzidenz mittlerweile seit 6 Tagen in relativ großen Schritten an - und nähert sich immer weiter dem 200er-Grenzwert an. Liegt die 7-Tagesinzidenz oberhalb dieser Marke, gilt ein Landkreis nach derzeitiger Definition als Hotspot beim Infektionsgeschehen. Bund und Länder haben sich beim letzten Corona-Gipfel auf mögliche Maßnahmen verständigt, die für einen solchen Hotspot auch in der niedersächsischen Corona-Verordnung empfohlen werden. Die letztliche Entscheidung wird aber in den Kreishäusern gefällt.

Während die 7-Tagesinzidenz deutlich sichtbar steigt, betonte die Vechtaer Kreisverwaltung in ihrem letzten Corona-Update am Samstag, dass die Lage derzeit unter Kontrolle sei: Die Infektionslage sei "gut eingrenzbar". Die aktuelle Berechnung des Landesgesundheitsamtes basiert auf 264 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 5108 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 44 mehr als am Vortag. Das deckt sich wiederum mit den letzten Angaben des Vechtaer Gesundheitsamtes am Samstag.

Ein völlig anderer Trend im Landkreis Cloppenburg: Hier ist die 7-Tagesinzidenz im Vergleich zum Vortag (126,0) relativ deutlich gesunken. Der Wert liegt am Sonntag bei 107,8. Die aktuelle Berechnung basiert auf 184 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik werden 6622 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 9 Fälle mehr als am Vortag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hatte in seinem letzten Corona-Report am Samstag 26 positive Testergebnisse und 6627 Gesamtfälle angegeben..

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 63,1
  • Landkreis Oldenburg: 34,4
  • Landkreis Diepholz: 33,6
  • Emsland: 60,6
  • Ammerland: 28,8
  • Landkreis Leer: 60,9

Die landesweite 7-Tagesinzidenz liegt laut Angaben des Landesgesundheitsamtes am Sonntag bei 70,3. Demnach haben die Gesundheitsämter seit Samstag 899 Neuinfektionen nach Hannover gemeldet. Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, ist um 14 auf 3578 gestiegen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Vechta ist auf dem Weg, wieder Hotspot zu werden - OM online