Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Vechta bleibt über der kritischen 50er-Marke

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat die Inzidenzwerte für die Kreise Cloppenburg und Vechta abermals korrigiert. Alle Zahlen, Grafiken und Entwicklungen gibt es hier im Überblick.

Artikel teilen:

Am Samstag ist klar: Der Inzidenzwert für den Landkreis Vechta fällt nicht unter die kritische 50er-Marke. Im Gegenteil: Laut Berechnungen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts steigt der Wert auf 58,8 an.

Außerdem wird der Inzidenzwert von Freitag rückwirkend nach oben korrigiert. Ursprünglich hatte das NLGA einen Wert von 50,4 gemeldet. Dieser liegt jetzt allerdings bei 64,4 Fällen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen 7 Tagen. Der Hintergrund: Die am Donnerstag vom Vechtaer Gesundheitsamt gemeldeten 20 Neuinfektionen waren in Hannover zunächst nicht berücksichtig worden. Diese wurden jetzt rückwirkend in die Statistik eingepflegt. Ursache hierfür könnte eine Störung in der Meldekette zwischen den Ämtern sein.

Die aktuellen Berechnungen des NLGAs basieren auf 84 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen 7 Tagen. Im Vergleich zu Freitag zählt das NLGA 34 neue Coronafälle für den Kreis Vechta - darunter die 14 neuen Fälle vom Freitag sowie die 20 Neuinfektionen von Donnerstag. In der Statistik werden 4674 Gesamtfälle aufgeführt. Bislang sind 62 Menschen infolge einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Im Landkreis Cloppenburg ist die 7-Tagesinzidenz für Freitag rückwirkend leicht gestiegen. Das hängt damit zusammen, dass die Werte der vergangenen 2 Tage für den Kreis Cloppenburg nach oben korrigiert wurden. So liegt der vom NLGA berechnete Inzidenzwert für den Kreis Cloppenburg am Freitag bei 124,2 (Stand Samstag, 10 Uhr).

Die aktuellen Berechnungen (121,9) für den im Vergleich zu Freitag leicht gesunkenen Inzidenzwert gründen auf 208 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen. In der Statistik werden 6128 Gesamtfälle aufgeführt. Das sind 37 Fälle mehr als am Freitag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hatte am Freitagnachmittag 6112 Gesamtfälle angegeben. Seit Pandemiebeginn zählt das NLGA 85 Covid-19-Todesfälle für den Kreis Cloppenburg. Das sind 2 mehr als am Freitag.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Vechta bleibt über der kritischen 50er-Marke - OM online