Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Cloppenburg meldet 4 Corona-Todesfälle

Die Cloppenburger Kreisverwaltung hat indes einen Zeitplan für die dezentralen Impfungen in den Kommunen veröffentlicht. Die Grundlage dafür sind geplante Impfstoff-Lieferungen bis Anfang März.

Artikel teilen:
Der Landkreis Cloppenburg wird bis Ende März etwa 7200 Impfdosen der Firma Pfizer-Biontech. Foto: dpa

Der Landkreis Cloppenburg wird bis Ende März etwa 7200 Impfdosen der Firma Pfizer-Biontech. Foto: dpa

Im Landkreis Cloppenburg sind 4 weitere Menschen nach einer Erkrankung mit Covid-19 verstorben. Das teilt die Kreisverwaltung am Montag (Stand: 8. Februar, 12 Uhr) mit. Bei den Verstorbenen handelt es sich um 2 Frauen (87 und 86 Jahre) aus Emstek, eine 78-jährige Frau aus Löningen sowie einen 84-jähriger Mann aus Friesoythe. Damit sind im Kreis Gebiet insgesamt 105 Personen nach einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Unterdessen hat der Landkreis Cloppenburg auf Grundlage neuer Impfstoff-Lieferungen einen Zeitplan für die Impfung der impfwilligen Personen über 80 Jahren veröffentlicht. Wie berichtet, erwartet die Behörde am Dienstag (9. Februar) eine weitere Lieferung mit 1000 Dosen der Firma Biontech/Pfizer. Bis Ende März soll der Landkreis insgesamt 7200 Impfdosen von Biontech/Pfizer sowie von Moderna für Erstimpfungen erhalten. Zudem berichtet Kreissprecher Frank Beumker am Montag, dass am Dienstag auch 700 Dosen des britischen Herstellers AstraZeneca für Erstimpfungen geliefert werden. Darüber habe das niedersächsische Gesundheitsamt die Cloppenburger informiert. Bis Anfang März sollen weitere 5900 Impfdosen von AstraZeneca folgen.

"Nach aktuellem Stand könnten bis zum 15. April alle impfbereiten über 80- Jährigen ihre Erst- und Zweitimpfung erhalten haben", erklärt Beumker. Der aufgestellte Zeitplan basiere auf den geplanten Lieferdaten, gegebenenfalls könne es aber auch noch zu Änderungen kommen.

Der Zeitplan im Überblick:

  • Lindern: 
    Erstimpfung: 10. Februar (Mittwoch)
    Zweitimpfung: 3. März (Mittwoch)
  • Cappeln:
    Erstimpfung: 11. Februar (Donnerstag)
    Zweitimpfung: 4. März (Donnerstag)
  • Löningen:
    Erstimpfung: 12. und 13. Februar (Freitag & Samstag)
    Zweitimpfung: 5. & 6 März (Freitag & Samstag)
  • Barßel:
    Erstimpfung: 17. & 18. Februar (Mittwoch & Donnerstag)
    Zweitimpfung: 10. & 11. März (Mittwoch & Donnerstag)
  • Essen:
    Erstimpfung: 20. Februar (Samstag)
    Zweitimpfung: 13. März (Samstag)
  • Cloppenburg:
    Erstimpfung: 22. bis 26. Februar (Montag bis Freitag)
    Zweitimpfung: 15. bis 19 März (Montag bis Freitag)
  • Saterland:
    Erstimpfung: 3. bis 5. März (Mittwoch bis Freitag)
    Zweitimpfung: 24. bis 26. März (Mittwoch bis Freitag)
  • Emstek:
    Erstimpfung: 8. März (Montag)
    Zweitimpfung: 29. März (Montag)
  • Friesoythe:
    Erstimpfung: 18. bis 20. März (Donnerstag bis Samstag)
    Zweitimpfung: 8. bis 10. April Donnerstag bis Samstag
  • Bösel:
    Erstimpfung: 22. März (Montag)
    Zweitimpfung: 12. April (Montag)
  • Molbergen:
    Erstimpfung: 24. März (Mittwoch)
    Zweitimpfung: 14. April (Mittwoch)
  • Garrel:
    Erstimpfung: 22. Februar (Montag), 1. März (Montag) sowie Dienstag (9. März)
    Zweitimpfung: 22. März (Montag), 29. und 30 März (Montag & Dienstag)

Die Reihenfolge der Städte und Gemeinden richtet sich dabei nach der vom Land angekündigten Anzahl der Impfdosen zu den einzelnen Lieferterminen im Verhältnis zur Zahl der impfwilligen Personen vor Ort. Sollte für die Termine in Bösel und Garrel nicht ausreichend Dosen zur Verfügung stehen, plant der Kreis zudem zusätzlich am 25. März und dem 15. April weitere Erst- und Zweitimpfungen.

Die Impfungen der Personen über 80 Jahren werden dabei - wie bereits in Lastrup - in dezentralen, kommunalen Impfstationen durchgeführt. Das Modell habe landesweit Beachtung gefunden, erklärte Landrat Johann Wimberg laut Mitteilung. Er zeigte sich zuversichtlich, dass der Ablauf der Impfungen auch in allen anderen Städten und Gemeinden gut organisiert verlaufen werde.

Zahl der aktuellen Infektionen sinkt auf 403

Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet unterdessen 2 Corona-Neuinfektionen - bei 33 genesenen Personen. Damit sinkt die Zahl der derzeit infizierten Menschen im Kreisgebiet auf 403. Die neuen Fälle verortet das Gesundheitsamt in Löningen und Essen. In Lindern wurde zudem eine statistische Korrektur vorgenommen. Ein Fall fällt damit aus der Gesamtzahl der Infektionen sowie der aktiven Fälle heraus. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden damit 6659 Infektionen nachgewiesen.

In den Krankenhäusern werden derzeit 25 Infizierte stationär behandelt. 7 Personen liegen auf der Intensivstation. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7- Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 110,1 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Mit 90 aktiven Fällen gibt es in Löningen derzeit die meisten bestätigten Infektionen. Die Kreisstadt liegt mit 83 aktuell infizierten Personen auf Rang 2. Die Verteilung im Überblick:

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Cloppenburg meldet 4 Corona-Todesfälle - OM online