Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreis Cloppenburg: 5 Menschen sterben nach Corona-Infektion

Landrat Johann Wimberg spricht vom traurigsten Tag seit Beginn der Pandemie. Gleichzeitig meldet seine Behörde 83 Neuansteckungen in mehreren Schulen, Krankenhäusern und Pflegeheimen im Kreisgebiet.

Artikel teilen:

Im Landkreis Cloppenburg sind am Sonntag 5 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Das hat die Kreisverwaltung bekannt gegeben. Demnach handelt es sich bei den Toten um zwei  Frauen im Alter von 89 und 88 Jahren aus Cappeln, eine 86-jährige Frau aus Molbergen sowie eine 83-jährige Frau und einen 72-jährigen Mann aus Lastrup.

Landrat Johann Wimberg reagierte bestürzt auf die Nachricht: "Dieser Sonntag ist für mich einer der traurigsten Tage dieser Corona-Pandemie", sagte er. Er sprach den Angehörigen im Namen des Landkreises seine Anteilnahme aus.

Bereits am Samstag war ein 92-jähriger aus Cloppenburg nach einer Corona-Infektion verstorben. Die Zahl der Toten im Landkreis Cloppenburg seit Beginn der Pandemie liegt damit bei 22.

Unterdessen ist die Zahl der aktuellen Infektionen im Kreisgebiet auf den neuen Spitzenwert von 1040 gestiegen. Es gibt zahlreiche Corona-Ausbrüche. Das Gesundheitsamt registriert für den Sonntag (22. November) Stand 13.30Uhr) 83 positive Tests aus 12 der 13 Städte und Gemeinden. Die neuen Fälle betreffen zahlreiche Schulen, zwei Kitas, Krankenhäuser und Pflegeheime.

Ausbrüche fast im gesamten Kreisgebiet

Das sind die von Neuinfektionen betroffenen Schulen: Liebfrauenschule Cloppenburg, Oberschule Emstek, Realschule Ramsloh, Clemens-August-Gymnasium (CAG) Cloppenburg, Anne-Frank-Schule-Schule-Molbergen, Grundschule Molbergen, Wallschule Cloppenburg, Oberschule Pingel-Anton, Grundschule Löningen, BBS am Museumsdorf Cloppenburg, BBS Friesoythe.

Die betroffenen Kitas sind in Molbergen und Löningen. Um welche Einrichtungen es sich genau handelt, konnte Kreissprecher Frank Beumker auf Nachfrage nicht sagen.

Die betroffenen Pflegeheime sind der Senioren-Wohnpark Weser in Cappeln und das St. Pius-Stift in Cloppenburg.

Die betroffenen Krankenhäuser sind das St. Josefs-Hospital in Cloppenburg und das St.-Marien-Hospital in Friesoythe.

1507 Menschen sind in Quarantäne

Mit den Neuinfektionen vom Sonntag steigt die Zahl der aktiven Infektionen im Kreisgebiet wieder über die 1000er-Marke. Nach Daten des Gesundheitsamt sind nun 1040 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Die Zahl erreicht damit einen neuen Spitzenwert. Den 83 positiven Tests vom Sonntag stehen 29 Genesene gegenüber. 1507 Personen sind derzeit in Quarantäne.

Den höchsten Anstieg der Fallzahlen gibt es erneut in der Kreisstadt Cloppenburg. Hier zählt die Behörde 20 Neuansteckungen und insgesamt 294 aktuelle Infektionen. In Molbergen registrierte der Landkreis mit 10 Neuinfektionen einen Anstieg auf aktuell 144 Fälle. In Emstek gibt es nach 13 Neuansteckungen aktuell 101 Fälle.

Die nachgewiesenen Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf den Landkreis Cloppenburg:

  • Barßel: 26 (+1 Neuinfektion, -1 Genesung)
  • Bösel: 22 (+1)
  • Cappeln: 64 (+10. -2, -2 verstorbene Personen)
  • Cloppenburg: 294 (+20, -9)
  • Emstek: 101 (+13, -2)
  • Essen: 46 (+3, -1)
  • Friesoythe: 60 (+2, -5)
  • Garrel: 94 (+11, -3)
  • Lastrup: 82 (+1, 0, -2 verstorbene Personen)
  • Lindern: 19
  • Löningen: 68 (+8, -2)
  • Molbergen: 144 (+10, -3, -1 verstorbene Person)

Die weiterhin hohe Zahl an Infektionen könnte sich in den kommenden Tagen auch auf die für die Behörden maßgebliche 7-Tagesinzidenz - die Zahl der Neuinfektion je 100.000 Einwohner binnen einer Woche - auswirken. Die Zahl für den Landkreis lag am Sonntagmorgen nach Berechnungen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts (NLGA) bei 290 und ist damit bereits erneut angestiegen.

Welche Corona-Regeln gelten im Landkreis Cloppenburg?

Seit dem 2. November (Montag) sind in Niedersachsen die Corona-Regeln des Landes in Kraft getreten. Die Kreise Cloppenburg und Vechta haben mit neuen Allgemeinverfügungen diese zum Teil noch verschärft. Einen ausführlichen Überblick über die Landesverordnung sowie die aktuellen Richtlinien der Landkreise finden Sie hier.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Cloppenburg wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04471/15-555.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreis Cloppenburg: 5 Menschen sterben nach Corona-Infektion - OM online