Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kontrollen im Nordkreis werden verschärft

Die vier Cloppenburger Nordkreisgemeinden und die Polizei stimmen sich über das weitere Vorgehen in Sachen Corona ab.

Artikel teilen:
Im Einsatz gegen Corona: Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Friesoythe werden ebenso wie ihre Kollegen in Bösel, Barßel und dem Saterland verstärkt kontrollieren.    Foto: Stadt Friesoythe

Im Einsatz gegen Corona: Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Friesoythe werden ebenso wie ihre Kollegen in Bösel, Barßel und dem Saterland verstärkt kontrollieren.    Foto: Stadt Friesoythe

Angesichts der hohen und ansteigenden Infektionszahlen des Corona-Virus im Landkreis Cloppenburg haben sich die Bürgermeister aus dem Saterland, Barßel, Bösel und Friesoythe mit der Polizei kurzfristig im Friesoyther Rathaus besprochen, um das gemeinsame Vorgehen im Rahmen von Kontrollmaßnahmen im Nordkreis Cloppenburg abzustimmen.

Die Städte und Gemeinden werden in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Cloppenburg sowie der Polizei ab sofort verstärkt Kontrollen vornehmen, wie die vier Nordkreisgemeinden in einer Pressemitteilung informieren. Geplant sind die Kontrollen unter anderem im Einzelhandel und an öffentlichen Plätzen, um sicherzustellen, dass die gesetzlichen Vorgaben der Allgemeinverfügungen des Landkreises Cloppenburg sowie der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen eingehalten werden.

Alkoholverbot und maximal 25 Personen bei Trauungen

Dabei soll besonders auf die Hygienekonzepte und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung geachtet werden. Gerade die aktuell verschärften Beschränkungen hätten Auswirkungen auf Feierlichkeiten im öffentlichen und privaten Bereich, heißt es weiter in der Bekanntmachung. Daher würden die Kommunen im Nordkreis bei Trauungen auf dem Gelände der Rathäuser oder anderen Trauorten nur Gruppen von maximal 25 Personen zulassen. Außerdem gelte ein absolutes Alkoholverbot.

Die Bürgermeister Sven Stratmann, Hermann Block, Nils Anhuth und Thomas Otto appellieren „dringend“ an alle Einwohner, die Hinweise der Mitarbeiter der Kommunen zu beachten, damit ein Einschreiten der Polizei nicht erforderlich wird. Ziel müsse sein, dass die Infektionszahlen wieder deutlich sinken. Gleichzeitig kündigen sie Corona-Hinweise an, die in Kürze erfolgen und regeln sollen, welche Aktivitäten aktuell rechtlich möglich sind.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kontrollen im Nordkreis werden verschärft - OM online