Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kleine Kaufhäuser starten Gutschein-Aktion für Ukraine-Flüchtlinge

Die Voucher sind in den fünf Geschäften des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) im Landkreis Vechta erhältlich. Mit ihrem Einsatz sollen vor allem Herzenswünsche von Kindern erfüllt werden.

Artikel teilen:
Sie senden ein Willkommenszeichen: (von links) Silja Meerpohl, Indra Möller, Stefanie Haring, Hilda Große Holthaus, Diana Drees und Miranda Koene. Foto: Timphaus

Sie senden ein Willkommenszeichen: (von links) Silja Meerpohl, Indra Möller, Stefanie Haring, Hilda Große Holthaus, Diana Drees und Miranda Koene. Foto: Timphaus

Der Zustrom der Ukraine-Flüchtlinge in den Landkreis Vechta ist auch in den Kleinen Kaufhäusern des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) spürbar. Zuletzt sei ein großer Zulauf zu verzeichnen gewesen, wie die SkF-Vorsitzende Silja Meerpohl mitteilt. Auch die Spendenbereitschaft der Bevölkerung ist nach ihren Angaben groß. Um ein Zeichen des Willkommens zu senden und besonders die Kinder in den Fokus zu rücken, starten die Kleinen Kaufhäuser deshalb jetzt eine Gutschein-Aktion für die Flüchtlinge des Ukraine-Kriegs.

Die Voucher im Wert von jeweils 10 Euro können in den fünf Geschäften in Damme, Neuenkirchen, Steinfeld, Lohne und Vechta und auf der SkF-Webseite erworben werden. Nach dem Kauf landen sie in großen Spendengläsern, die auf den Ladentheken stehen. "Wenn ukrainische Familien mit ihren Kindern in die Geschäfte kommen, setzen wir die Gutscheine ein, um den Jüngsten einen kleinen Herzenswunsch zu erfüllen", erklärt Stefanie Haring, die derzeit die Kleinen Kaufhäuser in Steinfeld und Lohne (gemeinsam mit Lena Drait) leitet. Sie nennt die Gutschein-Aktion "unkompliziert und unbürokratisch".

Laut Hilda Große Holthaus, Leiterin des Kleinen Kaufhauses in Neuenkirchen, können die Kinder aus einer großen Auswahl an Spielzeug, Bastelutensilien, Malblöcken, Stiften und anderen Artikeln auswählen. "Viele Familien sind überstürzt aufgebrochen. Die Kinder konnten meist nur einen Teddy oder ein anderes Spielzeug auf der Flucht mitnehmen", erläutert sie den Hintergrund.

Agentur aus Münster hat Gutscheine kostenlos gestaltet

Wie Indra Möller hervorhebt, ist es den Verantwortlichen wichtig, dass die Kunden die Geschäfte mit einem guten Gefühl verlassen. "Die Gutschein-Aktion ist eine Form der direkten Hilfe", sagt die Leiterin des Kleinen Kaufhauses in Damme. Die Unterstützung komme 1:1, "jetzt, in diesem Moment", bei den Menschen an.

Laut Meerpohl flankiert die Gutschein-Aktion die "Starter-Pakete", die der Landkreis in Kooperation mit Maltesern, Caritas und SkF herausgibt. "Viele Geflüchtete kommen in den ersten Wochen mit den Kleinen Kaufhäusern in Berührung. Wir nutzen diese Kontakte, um einen Beitrag zur Integration der Ankommenden zu leisten." Die SkF-Vorsitzende betont, wie wichtig es sei, den Menschen ihre Mündigkeit zu lassen.

Die Gestaltung und den Druck der 1000 Gutscheine hat eine Werbeagentur aus Münster kostenlos übernommen. Haring ist mit der Inhaberin befreundet. Meerpohl dankt für diesen Einsatz, durch den für das SkF keine Kosten entstanden seien.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kleine Kaufhäuser starten Gutschein-Aktion für Ukraine-Flüchtlinge - OM online