Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kindertagesstätte St. Monika feiert 50. Geburtstag

Dem Festakt der Gehlenberger Einrichtung folgt ein Tag der offenen Tür mit Gottesdienst und Auftritten der Kindergruppen.

Artikel teilen:
Der Kindergartenchor: Er bewies sein Können beim Tag der offenen Tür der Gehlenberger Einrichtung. Foto: Funke

Der Kindergartenchor: Er bewies sein Können beim Tag der offenen Tür der Gehlenberger Einrichtung. Foto: Funke

 Ein großes Programm hatte das Team der Kita St. Monika in Gehlenberg für die Feier des 50-jährigen Bestehens der Einrichtung zusammengestellt, und diese Arbeit im Vorfeld fand bei der Bevölkerung viel Anerkennung durch einen sehr zahlreichen Besuch am Samstag. Zum Festakt waren zahlreiche Gäste eingeladen worden, unter ihnen Pfarrer Michael Schiller, der stellvertretende Bürgermeister Stefan Fuhler, Ortsvorsteher Hans Meyer, Schulleiterin Annette Keijser sowie Vertreter der Elternschaft und die Nachbarn.

Zu Beginn gab die Leiterin der Tagesstätte, Jutta Hoff, einen Überblick über den Werdegang der Kita, deren bauliche Veränderungen durch Erweiterung und Renovierung erforderlich wurde, aber auch die Rahmenbedingungen für die Arbeit, die immer wieder neue Anforderungen mit sich brachten. Besonders durch die Einrichtung einer Krippe im Jahr 2009 sei ein neues Arbeitsfeld hinzugekommen. Dies habe sich auch auf die Zahl der Mitarbeiterinnen ausgewirkt. Zurzeit sind 17 Erzieherinnen und weitere 3 in der Ausbildung für insgesamt 115 Kinder beschäftigt. Zudem sorgen ein Hausmeister und eine Hauswirtschaftskraft für Sauberkeit und Verpflegung.

Pfarrer: Einmaligkeit der Kinder im Blick behalten

Einen besonderen Dank sprach sie dem Rendanten Heinrich Grote aus, der vom Beginn bis heute diese Aufgabe übernommen hat. Ein besonderer Dank der Kita-Leiterin galt auch ihrem Team, das immer sehr verlässlich und kooperativ zusammenarbeite, den Nachbarn, die für das Fest einen Türkranz hergestellt hatten, und ihrer Stellvertreterin Melanie Kolrep für vielfältige Hilfe und tolle Zusammenarbeit. Von einer Kindergruppe wurden die Gäste mit Liedern und Texten, teilweise auch in Plattdeutsch, begrüßt und erhielt dafür kräftigen Applaus.

Pfarrer Michael Schiller machte mithilfe einer Geschichte deutlich, dass es in der Kindererziehung immer darauf ankomme, die Einmaligkeit der Kinder im Blick zu haben und sie auch so anzunehmen. Dies sei nach seiner Erfahrung den Erzieherinnen vor Ort auch gelungen. Im Namen der Pfarrgemeinde, des   Kirchenvorstandes und des Pfarrgemeinderates bedankte er sich beim Personal der Tagesstätte und lud zu einem gemeinsamen Grillabend mit den Kirchengremien ein.

20 Personen haben ihre berufliche Heimat gefunden

Zudem verlas Pfarrer Schiller noch einen Brief des derzeit zuständigen Weihbischofs Johannes Wübbe, der dem Rendanten Heinrich Grote für seine zuverlässige und aufopfernde Bereitschaft zum Wohl der Tagesstätte dankte. Mit einem Präsentkorb dankten auch Pfarrer Schiller und der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Heinz Winkler. Die Glückwünsche der Stadt Friesoythe überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Stefan Fuhler.  

Die vielfältigen Aktivitäten im Kindergarten bildeten eine tolle Grundlage für eine altersgerechte und sinnvolle Förderung der vorhandenen Potenziale, außerdem hätten hier 20 Personen ihre berufliche Heimat gefunden. Als Dank überreichte er einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Mit einem großen Blumenstrauß für ihre Chefin Jutta Hoff drückten auch die Mitarbeiterinnen ihren Dank für die gemeinsame Arbeit aus.

Der Tag der offenen Tür begann am Samstagnachmittag mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Mit dabei waren zahlreiche Erwachsene, die im Gründungsjahr 1973 zur ersten Kindergartengruppe gehört hatten, sowie ehemalige Mitarbeiterinnen. Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Eltern mit ihren Kindern auf dem Vorplatz der Tagesstätte und wurden von den Kindergruppen mit mehreren einstudierten Liedern und Spielszenen unterhalten. Lampenfieber gab es bei den Kleinen nicht, strahlende Gesichter zeigten bei den Darbietungen und dem Applaus, dass sie sich wohlfühlen und gerne Kindergartenkinder sind.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kindertagesstätte St. Monika feiert 50. Geburtstag - OM online