Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kinder ziehen die Preise für den Adventskalender der Bürgerstiftung Garrel

4000 Exemplare waren binnen kürzester Zeit vergriffen. Vom 1. bis zum 24. Dezember warten wertvolle Preise auf die Gewinner.

Artikel teilen:
Belohnung: Süßes hatte Hubert Looschen für die Kindergartenkinder in Nikolausdorf dabei. Die Mädchen und Jungen hatten die Aufgabe übernommen, die Glückszahlen zu ziehen. Foto: Vorwerk

Belohnung: Süßes hatte Hubert Looschen für die Kindergartenkinder in Nikolausdorf dabei. Die Mädchen und Jungen hatten die Aufgabe übernommen, die Glückszahlen zu ziehen. Foto: Vorwerk

Die 5. Auflage des Adventskalenders der Garreler Bürgerstiftung wurde gegenüber dem Vorjahr sogar noch einmal verdoppelt, doch das änderte nichts daran, dass kurz nach dem Verkaufsstart alle 4000 Exemplare vergriffen waren. "Leider konnten wir nicht jedem, der es wollte, einen Kalender geben", bedauert Hubert Looschen, Kuratoriumsmitgied und Initiator des Adventskalenders. Schon in der ersten Stunde waren 600 Stück über den Tresen gegangen.

Dass die Nachfrage so riesig ist, liegt zweifelsohne auch an den attraktiven Preisen und einer hohen Trefferquote. Den 4000 Kalendern stehen 153 Gewinne gegenüber und die erstrecken sich vom E-Bike über einen Flachbildfernseher bis hin zu verschiedenen Abenteuern. Unter anderem verbirgt sich hinter einem der 24 Türchen ein Tandem-Fallschirmsprung. "Hoffentlich gewinne ich den nicht", meinte Anke Thobe, Leiterin der Kita in Nikolausdorf, die auf diese Erfahrung gerne verzichtet. Dann doch lieber Essensgutscheine oder eine Übernachtung im Bauwagen. In dem Kindergarten wurden am Freitag die Gewinnnummern von den Kindern gezogen. Jeder Abschnitt wurde an Notar Bernard Tepe weitergereicht, der im Beisein von Kuratoriumsmitglied Franz-Josef Behrens die Liste führte und die Zahlen den Artikeln zuordnete.

Per QR-Code direkt auf der Info-Seite landen

Täglich werden die Gewinnnummern in den 24 Tagen vor Weihnachten in der Münsterländischen Tageszeitung veröffentlicht. Auf dem Facebook-Kanal der Bürgerstiftung und auf Instagram sind sie dann ebenfalls zu finden. Mit dem Smartphone kann auch einfach der QR-Code auf dem Kalender abgescannt werden. Dann landet man direkt auf einer Info-Seite. "Die Gewinner sollen sich direkt mit den Spendern in Verbindung setzen", erklärt Looschen das Procedere. Bis Ende Januar müssen die Preise  abgeholt werden.

Den Gesamtwert beziffert Looschen auf rund 15.000 Euro, wobei auch die Stiftung einen Teil dazu beigetragen hat. Grundsätzlich haben die Verantwortlichen der Bürgerstiftung darauf geachtet, vor Ort zu bleiben. "Garrel macht uns stark, wir machen Garrel stark", bringt es Looschen auf den Punkt. Seit der Gründung ist das Stiftungskapital kräftig angewachsen. Rund 300.000 Euro befinden sich auf dem Konto. Allerdings wird es in der Niedrigzinsphase immer schwerer, Überschüsse zu erwirtschaften, um sie in Projekte der Gemeinde zu investieren. "Einen Teil investieren wir in nachhaltige Fonds", berichtet Hubert Looschen. Dieser Form sind allerdings Obergrenzen gesetzt. Trotz der schwierigen Situation hat die Stiftung in diesem Jahr rund 17.000 Euro ausgeschüttet. Das Limit ist bei 20.000 Euro jährlich gesetzt.

Eine Obergrenze gibt es auch auf der Einnahmeseite. Landet man über 22.000 Euro, dann wird eine Stiftung umsatzsteuerpflichtig. Das möchte man vermeiden, weshalb bei einer Verdoppelung der Auflage des Kalenders der Preis auf fünf Euro halbiert wurde. Dabei ist es egal, dass nur rund zwei Euro pro Exemplar bei der Bürgerstiftung verbleiben, es zählt ausschließlich die Einnahme aus dem Verkauf. Um 2022 mehr Kalender anbieten zu können, sollen Vereine aus der Gemeinde angesprochen werden, die sich an der Aktion beteiligen. So werden die Einnahmen aufgesplittet bei gleichzeitiger Befriedigung der Nachfrage.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kinder ziehen die Preise für den Adventskalender der Bürgerstiftung Garrel - OM online