Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kinder suchen beim Kartoffelfest die Knollen auf dem Acker

Mit Drahtkorb, Handschuhen und Gummistiefeln sind die Kinder hinter dem Roder auf Ernte gegangen. Der Oldtimerclub Dwergte hat zum 10. Mal das Kartoffelfest organisiert.

Artikel teilen:
Die Kinder haben die vollen Körbe zum Anhänger getragen und dort geleert. Foto: Aloys Landwehr

Die Kinder haben die vollen Körbe zum Anhänger getragen und dort geleert. Foto: Aloys Landwehr

Zum 10. Mal hat der Oldtimerclub Dwergte zum Kartoffelfest eingeladen - und trotz der Corona-Auflagen sind viele Besucher wieder dabei gewesen. „Ihr dürft erst aufhören zu suchen, wenn der Anhänger voll ist“, motivierte Stephan Nordloh, Mitglied im Oldtimerclub Dwergte, die vielen Kinder, die hinter dem Schleuderroder die Knollen suchten.

Mit Gummistiefel und Drahtkorb, Plastiktüte oder Jutesack ausgerüstet kamen die Kinder in die Dwergter Ortsmitte, um beim Kartoffelfest des Oldtimerclub Dwergte nach dem Kartoffelroden die Knollen zu suchen. Dass der Anhänger beim ersten Durchgang dann doch nicht ganz voll wurde, lag auch am geringeren Ertrag, den der Kartoffelacker in diesem Jahr abwarf.

Mit dem Wackelboot durch Dwergte: Der Spaß kam beim Kartoffelfest auch nicht zu kurz. Foto: LandwehrMit dem "Wackelboot" durch Dwergte: Der Spaß kam beim Kartoffelfest auch nicht zu kurz. Foto: Landwehr

Die Organisatoren hatten eigens einen Kartoffelacker angelegt, auf dem nun mit nostalgischen Schleuder- und Vorratsrodern die Kartoffeln traditionell gerodet wurden. Nachdem vorwiegend die Kinder die Kartoffeln gesucht hatten, wurden die Körbe oder Tüten auf einem Anhänger entleert und zum Sortierer, der mit der Hand gedreht werden musste, gefahren. Dann wurden die Kartoffeln eingesackt. Die frisch gerodeten, sortierten und gewogenen Kartoffeln konnten von den Besuchern günstig gekauft werden. „Unser Problem in diesem Jahr ist, dass wir nicht genügend Kartoffeln haben. Der Ertrag war nicht so, wie wir es erwartet hatten und die Nachfrage wird jedes Jahr größer“, berichtet Hermann Schrandt, Vorsitzender des Oldtimerclubs Dwergte. 

Auf dem Festplatz beim Jugendheim gab selbstgemachte Kartoffel-Kartoffelpuffer mit ebenfalls selbstgemachtem Apfelmus, Pommes und vieles mehr rund um die Knolle. Dazu konnten Interessierte mit dem vereinseigenen Wackelboot die ein oder andere Runde durch den Ferienort drehen. Die Erwachsenen interessierten sich eher für die Einzelheiten der ausgestellten Oldtimer des Dwergter Clubs. Der wird erneut einen Teil des Erlöses für einen wohltätigen Zweck spenden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kinder suchen beim Kartoffelfest die Knollen auf dem Acker - OM online