Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kinder sollen Laub und Steine von einer Autobahnbrücke geworfen haben

Mindestens ein Auto ist auf der A1 bei Emstek getroffen und beschädigt worden. Der betroffene Autofahrer berichtete von vier Kindern auf der Brücke.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Autobahnpolizei Ahlhorn sucht nach vier Kindern – vermutlich aus der Gemeinde  Emstek,  die am Sonntagnachmittag Gegenstände von einer Autobahnbrücke geworfen haben sollen.

Wie die Polizei am Montag berichtet, meldete sich ein 37-jähriger Autofahrer aus dem Friesland. Sein Auto sei durch Gegenstände getroffen und beschädigt worden. Der Vorfall passierte demnach unterhalb der letzten Brücke vor dem Ahlhorner Dreieck in Richtung Bremen. Das wäre die Überführung der Straße "Alter Schulweg" über die A1. 

Er habe gesehen, wie wohl vier Kinder Laub auf die Autobahn warfen. Doch in dem Laub befanden sich auch Steine, die die Windschutzscheibe des Autos trafen. Wer die Kinder auf der Brücke oder in der näheren Umgebung gesehen hat, wird gebeten, sich unter 04435/93160 mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kinder sollen Laub und Steine von einer Autobahnbrücke geworfen haben - OM online