Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Keine Vergewaltigung: Gericht spricht 22-Jährigen frei

Die 19-jährige Freundin warf dem jungen Mann vor, sie im Badezimmer einer Cappelner Asylunterkunft vergewaltigt zu haben. Das sah das Gericht jedoch anders.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Vom Vorwurf der Vergewaltigung im besonders schweren Fall hat das Oldenburger Landgericht am Montag einen 22-Jährigen aus Afghanistan freigesprochen. Damit hob die Kammer auf Berufung des Angeklagten hin ein früheres Urteil des Cloppenburger Amtsgerichtes wieder auf. Das hatte den 22-Jährigen in einem ersten Prozess schuldig gesprochen und zu anderthalb Jahren Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt. Der Vorwurf: Der 22-Jährige habe in einer Asylunterkunft in Cappeln eine junge Frau vergewaltigt.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Keine Vergewaltigung: Gericht spricht 22-Jährigen frei - OM online