Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Keine Eisarena in Vechta: Veranstalter sieht sich in frühzeitiger Absage bestätigt

Die Firma Otto Kühling hätte den Menschen gerne das Freizeitvergnügen im Winter bereitet. In der Pandemie ist das wirtschaftliche Risiko einfach zu groß.

Artikel teilen:
Der letzte Spaß beim Schlittschuhlaufen liegt schon eine ganze Weile zurück. Daran wird sich in diesem Winter nichts ändern. Die Eisarena in Vechta fällt aufgrund der Corona-Pandemie zum zweiten Mal in Folge aus. Foto: Otto Kühling GmbH

Der letzte Spaß beim Schlittschuhlaufen liegt schon eine ganze Weile zurück. Daran wird sich in diesem Winter nichts ändern. Die Eisarena in Vechta fällt aufgrund der Corona-Pandemie zum zweiten Mal in Folge aus. Foto: Otto Kühling GmbH

Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Vechta haben sich zahlreiche Kinder um den Nikolaus geschart, damit ihre Stiefel mit Überraschungen gefüllt werden. Ihre Schlittschuhe hätten die Kleinen am Donnerstagabend wohl gleich mit in den großen Sack werfen können, denn dafür gibt es in diesem Winter nicht die erhoffte Verwendung in der Kreisstadt. Die Eisarena fällt zum wiederholten Mal aus.

Die Firma Otto Kühling hat sich bereits vor acht Wochen dazu entschlossen, das beliebte Freizeitvergnügen zum zweiten Mal in Folge abzusagen. Die Verantwortlichen sehen sich nun aufgrund der dramatischen Entwicklung der Corona-Pandemie in ihrem Handeln bestätigt. "Jetzt sieht man, dass die Entscheidung richtig war", erklärt Geschäftsführer Ludger Emken und verweist auf die steigenden Infektionszahlen.

Sieben Eislauf- und Bewirtungszelte wären auf dem Zitadellenvorplatz errichtet worden

Ohne die Aussicht auf einen wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb kann und will der ortsansässige Unternehmer das mehrwöchige Event nicht anbieten, das Jahr für Jahr tausende Menschen auf und neben das künstliche Eis lockt. Schon der Lockdown im vergangenen Winter hat der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun stellt sich die pandemische Lage erneut dramatisch dar.

„Der Aufbau ist mit einem großen Aufwand und immensen Vorlaufkosten verbunden. Dabei können wir uns kein Risiko erlauben.“Ludger Emken, Geschäftsführer der Firma Otto Kühling

Wenn alles nach Plan gelaufen wäre, hätte der Aufbau der Eisarena inklusive Almhütte Mitte Oktober begonnen. Sieben Eislauf- und Bewirtungszelte mit einer Gesamtfläche von 3000 Quadratmetern wären auf dem Zitadellenvorplatz errichtet worden. "Der Aufbau ist mit einem großen Aufwand und immensen Vorlaufkosten verbunden. Dabei können wir uns kein Risiko erlauben", erläutert Emken.

Als sich das Unternehmen zur Absage entschlossen hatte, hielt sich das Infektionsgeschehen zwar noch im Rahmen. Doch die Befürchtungen vor einer Verschärfung der Lage, die mit erneuten Kontaktbeschränkungen und weiteren Auflagen verbunden sein könnte, waren einfach zu groß. Für einen störungsfreien Ablauf fehlte die Sicherheit, und genau die braucht Emken. "Wir müssen eine Verlässlichkeit haben."

Der Veranstalter hätte den Menschen aus Vechta und Umgebung gerne das Eisvergnügen bereitet, ist nun aber froh über die frühzeitige Absage. Denn nicht nur der Aufbau hätte hohe Kosten versursacht, sondern auch der Betrieb. Stromaggregate müssten durchgängig laufen, unabhängig von der Besucherzahl. Die Kontrolle von geimpften, genesenen und getesteten Besuchern hätte einen zusätzlichen Personalaufwand bedeutet.

Ludger Emken zeigt Verständnis für die verschärften Regeln zur Bekämpfung der Pandemie, so dramatisch die Situation für sein Unternehmen auch sein mag. Für Zeltverleih und Catering seien inzwischen alle Aufträge in der Weihnachtszeit abgesagt worden. Eine Durchführung der Eisarena könne er sich erst wieder vorstellen, wenn ohne jegliche Kontaktbeschränkungen gefeiert werden dürfe.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Keine Eisarena in Vechta: Veranstalter sieht sich in frühzeitiger Absage bestätigt - OM online