Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kardiologe Alexis Philipp referiert in Friesoythe zum Thema Vorhofflimmern

Warum das Herz seine Herzensangelegenheit ist und was sein Großvater damit zu tun hat: Darüber will der Mediziner sprechen.

Artikel teilen:
Laden zum Vortrag über Vorhofflimmern: Bildungswerk-Geschäftsführerin Nicola Fuhler und Mediziner Alexis Philipp. Foto: Wimberg

Laden zum Vortrag über Vorhofflimmern: Bildungswerk-Geschäftsführerin Nicola Fuhler und Mediziner Alexis Philipp. Foto: Wimberg

Der Großvater hat einen besonderen Platz in seinem Herzen behalten. Sein Leben als Hausarzt prägte den Enkel, sein Tod durch einen Herzinfarkt bedeutete für den damals 6-Jährigen eine Zäsur. Dass speziell das Herz für ihn zur Herzensangelegenheit wurde, resultiert vermutlich auch aus dieser Erfahrung. "Es hat mich auf jeden Fall schon früh fasziniert", verrät Kardiologe Alexis Philipp, der 2019 in die Altenoyther Praxis Kliem einstieg, sie übernahm und dort ebenso wie der Opa als Hausarzt arbeitet.

Zum modernen Leistungsangebot gehört dabei schwerpunktmäßig ein breites Spektrum rund um die Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems, die "eine immer größere Rolle spielen", betonte der 44-Jährige.

Bundesweite Herzwochen der Deutschen Herzstiftung

Auf Initiative des Friesoyther Bildungswerks referiert er nun anlässlich der bundesweiten "Herzwochen" der Deutschen Herzstiftung zum Thema: "Turbulenzen im Herz – Vorhofflimmern".

Die kostenlose Veranstaltung findet am 16. November (Mittwoch) ab 18 Uhr im Friesoyther Bildungswerk statt. Eingeladen sind Betroffene und "und jeder, der sich dafür interessiert", sagt der Mediziner. Laut Herzstiftung haben rund 1,5 bis 2 Millionen Menschen Vorhofflimmern. "Und es zählt auch in unserem Praxisalltag zu den häufigsten Erkrankungen", so Philipp.

Bei manchen Patienten eher ein Zufallsbefund

Bei manchen Patienten werde es eher zufällig beim EKG entdeckt, andere könnten gut damit umgehen, wenn das Herz mal aus dem Takt gerät, dagegen verspürten wieder andere Druck, Luftnot und können nicht mehr schlafen.

Ob es sich um eine behandlungsbedürftige Rhythmusstörung handelt und welche therapeutischen Möglichkeiten es gibt, wird der Mediziner seinen Zuhörern anschaulich erläutern und auch darüber hinaus einiges Wissenswerte über das "spannende" Organ preisgeben. "Ein weit gefasster Vortrag", verspricht er.

Bildungswerk freut sich über kompetenten Referenten

Über die Zusage des Experten freute sich Bildungswerk-Geschäftsführerin Nicola Fuhler. "Wir wollten uns unbedingt an den Herzwochen und diesem so wichtigen und komplexen Thema beteiligen. Mit Alexis Philipp haben wir einen kompetenten Ansprechpartner gefunden", unterstreicht Fuhler.

Der Referent fühlt sich in seiner Wirkungsstätte am Kellerdamm angekommen. "Ich habe sympathische Patienten übernommen und arbeite mit einem super Team zusammen", lobt der verheiratete Vater von 3 Kindern, der in Höxter aufgewachsen ist und in Freiburg, Lübeck und Buenos Aires studiert hat. Wie groß der Bedarf der Versorgung im ländlichen Raum insgesamt und damit auch in Friesoythe ist, weiß natürlich auch der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, der am Standort langfristig plant: "Solange mich Friesoythe haben will, bleibe ich."

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kardiologe Alexis Philipp referiert in Friesoythe zum Thema Vorhofflimmern - OM online