Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jugendwort des Jahres: Diese 3 Begriffe stehen im Finale 2021

Bei einer Umfrage unter Jugendparlamentariern aus der Region findet sich einer der Top-3-Begriffe auch wieder. Einige Ausdrücke gehen auf Online-Influencer zurück.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Balk/dpa

Symbolfoto: Balk/dpa

Wenn es nach Jugendparlamentariern aus Cloppenburg, Goldenstedt, Lastrup, Artland und Delmenhorst gehen würde, sind "Cringe" und "wyld" die Jugendwörter 2021. In einer nicht repräsentativen Umfrage haben sich die jungen Menschen mehrheitlich für den Ausdruck von Fremdscham ausgesprochen. Die Teilnehmer durften ihre Top 3 aus 10 Begriffen wählen. Für den jeweils ersten Platz gab es 3 Punkte, der Zweitplatzierte erhielt 2 Punkte und 1 Punkt ging an den dritten Begriff. 

Mit 35 Punkten liegen die beiden erstplatzierten Begriffe vor „same“ auf dem dritten Platz. "Ich selbst nutze nur die Wörter wyld und same. Allerdings sehr selten und nur über WhatsApp", erklärt Hannes Deeken, Vorsitzender des Cloppenburger Gremiums. Die erste Abstimmungsphase beim Langenscheidt-Verlag ist abgeschlossen. Nun gehen die Top 3 in die letzte Runde, und zumindest ein Favorit der hiesigen Jugendlichen hat es ins Finale geschafft. Mit dabei sind nämlich "sheesh", "sus" und eben "cringe".

Mitmachen beim Voting dürfen 10- bis 20-Jährige mit Wohnsitz in Deutschland. Eine Teilnahme ist online unter www.langenscheidt.com/jugendwort-des-jahres möglich, die Abstimmung läuft noch bis zum 18. Oktober. Eine Woche später wird das Ergebnis offiziell bekanntgegeben.


Top 10 Vorschläge:

  • sheesh (oha, Ausdruck des Erstaunens)
  • wild / wyld (heftig oder krass)
  • Digga / Diggah (Freund, Kumpel, Bro)
  • sus (verdächtig, Ursprung aus dem Spiel Among us)
  • Cringe (Fremdscham auch als Adjektiv: cringe, unangenehm, peinlich)
  • akkurat (zutreffend)
  • same (ebenso, Zustimmung)
  • papatastisch (fantastisch, schön)
  • Geringverdiener (scherzhafte Bezeichnung für Loser /Verlierer)
  • Mittwoch (Es ist Mittwoch, meine Kerle, Frosch Meme)

Bis 2018 hat eine Jury jugendsprachliche Worte ausgesucht, wie „Smombie“ oder „I bims“. Im Jahr danach übernahm der Pons-Verlag  die Marke Langenscheidt, die Aktion pausierte aus zeitlichen Gründen. Wiederum 12 Monate später gab es die Umstellung auf eine Online-Abstimmung: Der Gewinner war das Wort "Lost". Mit dem 2008 ins Leben gerufenen Wettbewerb möchte der Verlag nach eigenen Angaben den kreativen und originellen Umgang von Jugendlichen mit Alltagssprache aufzeigen.

Inwieweit die Jugendlichen die Wörter aber auch tatsächlich benutzen, ist zumindest fraglich. So waren 2 Begriffe in diesem Jahr offenbar nur durch die Reichweite von Influencern in die Abstimmung gerutscht. Einer von ihnen ist Marco Gianni, der unter anderem 842.000 Follower bei Tiktok hat. "Ihr seid zu krass. Ich hatte aufgerufen, dass wir ,akkurat' zum Jugendwort machen. Und wir haben es in die Top 10 geschafft", sagt er in einem seiner Videos dazu. Für den Fall eines Erfolges dürfen die Fans aussuchen, welches Tattoo er sich stechen lassen soll. 

Begriffe gehen auf Youtuber und Influencer zurück

Ebenfalls dabei ist "papatastisch", das auf den Streamer „Papaplatte“ zurückgeht. Seine Reichweite im Internet liegt bei rund 1,4 Millionen Followern bei der Plattform Twitch sowie 600.000 Abonnenten bei Youtube. Seine Zuschauer machten den Vorschlag, das Wort einzureichen und in die Liste zu bringen.

Auch auf einen Internet-Hype geht Platz 10 ("Es ist Mittwoch, meine Kerle") zurück. Jeden Mittwoch verkündet ein Frosch auf der Online-Plattform "reddit.de", dass es Mittwoch ist. Der Spruch dazu stammt aus dem Originalbeitrag „It is Wednesday, my Dudes“. Die Kröte ist ein  Internetwitz, der in vielen Varianten gespielt wird. Eine Vermutung bei der Wahl des Tages ist die Freude, dass man die Hälfte der Arbeitswoche schon geschafft hat und sich das Wochenende nähert. Gereicht hat es für die 3 Begriffe am Ende trotz der Online-Reichweite allerdings nicht.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jugendwort des Jahres: Diese 3 Begriffe stehen im Finale 2021 - OM online