Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jugendlicher quält Ente mit Angelhaken in Molberger Dorfpark

Ein Junge füttert erst Enten. Dann befestigt er Toast an einem Angelhaken. Eine Ente beißt an. Der Unbekannte macht dann die Schnur an einer Brücke fest und lässt die Ente hilflos herumflattern.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei sucht nach einem Jugendlichen, der im Dorfpark am Kneheimer Weg in Molbergen eine Ente gequält hat. Ein Zeuge hatte nach Mitteilung der Polizei am Sonntag (12. Juni) zwischen 11 und 15 Uhr einen Jugendlichen beobachtet, der Enten zunächst mit Toastbrot anfütterte, um dann wenig später Toastbrot an einem Angelhaken und einer Schnur zu befestigen.

Nachdem eine der Enten diesen Köder gefressen hatte, befestigte der Junge das Tier mit der Schnur an einer dortigen Brücke, sodass die Ente sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte, sondern hilflos herumflatterte. Der Zeuge forderte den Jungen daraufhin auf, das Tier sofort wieder freizulassen. Dieser fuhr jedoch mit einem schwarzen Mountainbike davon.

Der Zeuge beschrieb den Jungen wie folgt: etwa 13 bis 14 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, normale bis kräftige Statur, schwarze Haare. Dem Zeugen sei es zwar gelungen, die Schnur von der Brücke zu lösen, er sei aber nicht nah genug an die Ente herangekommen, um den Angelhaken zu entfernen.

  • Info: Hinweise nimmt die Polizei in Molbergen unter der Telefonnummer 04475/941220 entgegen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jugendlicher quält Ente mit Angelhaken in Molberger Dorfpark - OM online