Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jörn Kreikebaum folgt auf Andreas Krems

Der ehrenamtliche Vorsitzende der Kreisverkehrswacht hat sein Amt nach über 20 Jahren abgegeben. Die  Mitglieder wählten seinen Nachfolger einstimmig.

Artikel teilen:
Verabschiedung: Klaus Fangmann und Achim Wach bedankten sich bei Andreas Krems (von links). Foto: Kessens 

Verabschiedung: Klaus Fangmann und Achim Wach bedankten sich bei Andreas Krems (von links). Foto: Kessens 

Nach über 20-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Cloppenburg stellte Andreas Krems auf der jüngsten Jahreshauptversammlung seinen Posten zur Verfügung. Einstimmig als neuer Vorsitzender wurde Jörn Kreikebaum, Leiter der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, gewählt.

Die weiteren Vorstandsposten wurden mehrheitlich bestätigt. Achim Wach und Holger Bruns sind Stellvertreter, Klaus Fangmann ist Geschäftsführer, Christian Meyer ist Schatzmeister, Clemens Averbeck ist Schriftführer und Angelika Berten ist Beisitzerin. Der scheidende Vorsitzende wolle keine großen Abschiedsworte, hatte er im Vorfeld mitgeteilt.

Dennoch ließ Wach den Wunsch nicht auf sich beruhen. Er lobte und dankte Krems für die ehrenamtliche Tätigkeit. "Wir sind eine der aktivsten Verkehrswachte in Niederachsen geworden", sagte er. Zu Beginn Krems‘ Amtszeit habe es nur das Fahrsicherheitstraining und einen Fahrradparcours gegeben.

Neuer Vorsitzender: Jörn Kreikebaum. Foto: KessensNeuer Vorsitzender: Jörn Kreikebaum. Foto: Kessens

Im Laufe seiner Tätigkeit habe die Verkehrswacht die Aktivitäten deutlich gesteigert. Seit 2006 hätten beispielsweise 3600 Fahranfänger und Fahranfängerinnen ein Sicherheitstraining absolviert. Der Verkehrssicherheitsplatz wurde erneuert, ein neuer Schulungsraum entstand und das Verkehrssicherheitstraining sei nun barrierefrei möglich. Hinzu kamen Projekte wie "Mit Unfallopfer und Notärztin an die Front", das Schutzengelprojekt oder das Projekt "Fit im Auto". Neueste Errungenschaft sei ein Fahrsimulator, der erstmals am Sonntag, 7. November, getestet werden kann. „Sie waren bis zum Schluss engagiert“, lobte Wach, „noch heute, am letzten Tag Ihrer Amtszeit, haben Sie Anträge geschrieben“.

Der neue Vorsitzende freue sich auf seine zukünftige ehrenamtliche Tätigkeit, sagte er, Präventionsarbeit sei ihm eine Herzensangelegenheit. Der Geschäftsbericht fiel coronabedingt dürftig aus. Nur wenige Aktionen hätten stattfinden können.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jörn Kreikebaum folgt auf Andreas Krems - OM online