Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

John Lennon auf Platt: Aus "Imagine" wird "Stell di moal vüör"

Die Gruppe "Strauhspier" begeisterte das Publikum mit plattdeutschem Blues beim Abend des Heimatvereins im Cloppenburger Museumsdorf.

Artikel teilen:
Die Gruppe "Strauhspier" begeisterte mit plattdeutschem Blues. Foto: Kessens

Die Gruppe "Strauhspier" begeisterte mit plattdeutschem Blues. Foto: Kessens

Die Freude war dem Vorsitzenden des Heimatvereins Cloppenburg Bernd Tabeling anzumerken, der nach coronabedingter Pause wieder zu einem Heimatabend im Dorfkrug zahlreiche Gäste aus dem Landkreis Cloppenburg begrüßen konnte.

Der Heimatverein hatte zu einem Konzert die Gruppe "Strauhspier" (Strohhalm) aus Rheine eingeladen, die unter dem Motto "Gistern, Vandage und mourn" (Gestern, heute und morgen) eine musikalische Reise mit plattdeutschem Blues unternahm. Wer sich also auf rhythmisches Mitklatschen eingestellt hatte, wurde dennoch nicht enttäuscht. Denn fingerschnipsend und leicht rhythmische Bewegungen des Publikums bewiesen, dass auch diese Musik mit plattdeutschem Text bei den Zuhörerinnen und Zuhörern ankam.

Zahlreiche Kulturpreise heimsten die drei Musiker Nikolaus Evers, Helmut Schnieders und Hermi Sürken bereits ein. Es waren sowohl selbstkomponierte Lieder mit Texten von bekannten plattdeutschen Autoren als auch Stücke mit eigenen Texten zu hören. Man musste schon genau hinhören, denn das Münsterländer Platt unterscheidet sich schon vom Südoldenburger Platt.

Anekdotenreich leiteten die Musiker auf hochdeutsch von Stück zu Stück über

Im besten Plattdeutsch gab in der Konzertpause der stellvertretende Vorsitzender Heinrich Siefer seine Erfahrungen mit den "August-Müggen" den August-Mücken zum Besten. Anekdotenreich leiteten die Musiker auf hochdeutsch von Stück zu Stück über.

Viele ihrer Lieblingslieder haben die Musiker mit plattdeutschen Texten versehen, jedoch nicht neu erfunden, denn sie waren an das Original stark angelehnt. Wer genau hinhörte und textsicher war, der konnte den Text von John Lennons "Imagine" aus dem englischen Original durchaus erkennen. Aus "Imagine" wurde dann "Stell di moal vüör".

Fakten:

  • Bereits vier CDs hat die Gruppe herausgebracht und die Fangemeinde wird immer größer.
  • Vor allen Dingen im münsterländischen Raum sind "Strauhspier" unterwegs. In Cloppenburg feierten sie eine gelungene Premiere.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

John Lennon auf Platt: Aus "Imagine" wird "Stell di moal vüör" - OM online