Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jeden Monat gibt es 50 kleine Kunstwerke mit "Wow"-Effekt

10 Jahre, 100 verschiedene Modelle: Monatlich fertigen die Senioren des Dinklager Bastelkreises viele kleine Kunstwerke an. Die Teilnehmer sind mit Hingabe dabei, sagt Organisatorin Silvia Lamping.

Artikel teilen:
Eine bunte Auswahl der Ergebnisse: Das Repertoire der Bastelarbeiten reicht von Fensterbildern über Bilderrahmen, Serviettenhaltern und kleinen Figuren, 3D-Karten und Kalendern zu beleuchtbaren Häuschen und aufwändigen Faschingsdekorationen. Foto: Lamping

Eine bunte Auswahl der Ergebnisse: Das Repertoire der Bastelarbeiten reicht von Fensterbildern über Bilderrahmen, Serviettenhaltern und kleinen Figuren, 3D-Karten und Kalendern zu beleuchtbaren Häuschen und aufwändigen Faschingsdekorationen. Foto: Lamping

An die Anfänge des Bastelkreises in der evangelischen Kirchengemeinde Dinklage erinnert sich Silvia Lamping noch genau zurück.  "Mein anfänglicher Gedanke war eine individuelle Dekoration für schön gedeckte Tische. Aber sehr bald fanden viele an diesen kleinen Papierarbeiten Gefallen und wollten mitmachen, wobei jeder im Vorfeld Ideen und Inspirationen einbringen kann." Diese seien "wunderbar" gewesen, schwärmt Lamping. Das war 2013.

Auch 10 Jahre später gibt es die Gruppe innerhalb der Seniorenarbeit in der Kirchengemeinde noch. Mehr als 20 Bastelfreundinnen und Bastelfreunde treffen sich regelmäßig, meistens am ersten Dienstag von 15 bis 17 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, dem Gemeindehaus, an der Jahnstraße 30. Gestartet wird mit Kaffee sowie selbst gebackenen Kuchen und Torten. Danach stellt Silvia Lamping, die ehrenamtliche Leiterin des Seniorenkreises, die von ihr ausgearbeiteten Bastelvorlagen vor. 

Monatlich entstehen 50 kleine Kunstwerke

"Die einen zeichnen nach Schablonen gern auf, die anderen schneiden akribisch alle benötigten Teile aus und die nächsten kleben und montieren mit Hingabe alle Teile zu wunderschönen Dekorationen", erzählt Lamping. So entstehen je Vorlage monatlich 50 kleine Kunstwerke, Weihnachten mehr als 70 Stück. Mittlerweile wurden 100 unterschiedliche Modelle aus Tonkarton hergestellt, sagt Silvia Lamping und es schwingt schon der Stolz durch ihre Stimme, wenn sie an die Aktionen im vergangenen Jahrzehnt zurückblickt.

Die umfangreichste zusätzliche Aktion entstand aus einer Idee des ehemaligen Pastors Fridtjof Amling. Da der Gottesdienst 2020 Corona-bedingt nur außerhalb der Kirche gefeiert werden konnte, fertigte der Bastelkreis 150 (!) Laternen an, die an die Kinder vor dem Gottesdienst verschenkt wurden und die Weihnachtsgeschichte heimelig beleuchteten. Da die Herstellung nur dezentral in kleinen Gruppen möglich war, sei dies eine zusätzlich organisatorische Herausforderung, sagt Silvia Lamping und bewertet diese Leistung rückblickend als "großen Erfolg".

Apropos Corona: Da in der Pandemie lange Zeit kein Treffen im Seniorenkreis stattfinden durfte, fertigte der Bastelkreis jeden Monat 70 dicke Briefe mit Aktionen und aktuellen Informationen. "Das war ganz besonders wertvoll für unseren Zusammenhalt im Seniorenkreis. Wir haben viel Dank, Lob und Anerkennung bekommen", sagt Silvia Lamping.

Am Ende der Arbeiten gibt's den "Wow"-Effekt

Alle Aktionen entstehen mit Hilfe eines Vorbereitungsteams. Es beginnt mit Ideenfindung, Papier- und Zubehörbeschaffung, dem Vor- und Nachbereiten der Kaffeetafel und gegebenenfalls einem Fahrdienst. "Alle machen sehr gern mit und der Spaß dabei ist überhaupt das Wichtigste daran", sagt Silvia Lamping. Ein besonderer Augenblick sei stets der "Wow"-Effekt, wenn alle fertigen und "wunderschön bunten" Papierarbeiten aufgebaut dastehen. Es sei jedes Mal erstaunlich und ein Grund zur Freude, so kreativ gearbeitet zu haben, schwärmt Silvia Lamping.

Erst in der Folgewoche, zum Seniorenkaffee am 2. Dienstag im Monat, werden die Arbeiten an jedem Kaffeegedeck platziert. "Die Tische und der ganze Raum wirken einladend und verbreiten Wohlbefinden", sagt Lamping. Alle Senioren seien schon neugierig, was gebastelt wurde. Das Repertoire der Bastelarbeiten reicht von Fensterbildern über Bilderrahmen, Serviettenhaltern und kleinen Figuren, 3D-Karten und Kalendern zu beleuchtbaren Häuschen und aufwändigen Faschingsdekorationen. Silvia Lamping findet die Arbeiten "immer anders, nie langweilig, immer mit einer kleinen Besonderheit und immer modern". 

Nach Hause werden die „Give-aways“, so nennt Lamping die Bastelarbeiten, gern als Andenken mitgenommen. In vielen Wohnungen schmückten sie dann noch wochenlang die Frühstücks- oder Kaffeetische, stehen als Deko auf dem Regal oder auf der Fensterbank. Für manche sind die Arbeiten Sammelobjekte, weswegen Senioren auch schon mal extra ein neues Regal nutzen. "Andere verwenden sie als kleine Geschenke oder nutzen sie als Verpackung für Geldpräsente für ihre Enkelkinder."

Sie haben Spaß am Basteln: Rund 20 Senioren treffen sich einmal im Monat im evangelischen Gemeindehaus. Foto: BöckmannSie haben Spaß am Basteln: Rund 20 Senioren treffen sich einmal im Monat im evangelischen Gemeindehaus. Foto: Böckmann

Eine Bastelarbeit aber, im September jeden Jahres, sei etwas Spezielles. Dann wird, passend zum Gruppenfoto des jeweiligen Julia-Ausfluges, ein Rahmen gestaltet. Beispielsweise für den Ausflug in die Niederlande ein Rahmen in Blau mit Windmühle, bei der die Flügel drehbar sind, oder nach dem Besuch des Vogelparks Walsrode einen Tukan auf grünem Grund.

Wenn Silvia Lamping über ihre Bastelgruppe spricht, dann strahlt sie über das ganze Gesicht: "Wir haben noch sehr gute Ideen und richtig Spaß am Basteln." 


Fakten:

  • Jeden 1. Dienstag im Monat trifft sich der Bastelkreis von 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus.
  • Jeden 2. Dienstag lädt der Seniorenkreis von 15 bis 17 Uhr zum geselligen Kaffeetrinken ins Gemeindehaus ein. Am 8. November liest Margret Maiwald Märchen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jeden Monat gibt es 50 kleine Kunstwerke mit "Wow"-Effekt - OM online