Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Inzidenzzahl im Kreis Vechta sinkt auf 18,18

Die restlichen vier Testergebnisse beim Lohner Schlachtbetrieb sind alle negativ, schreibt die Kreisbehörde. Indes meldet das Gesundheitsamt in Vechta eine neue bestätigte Covid-19-Infektion.

Artikel teilen:
Foto: dpa / Eissa

Foto: dpa / Eissa

Aufatmen im Kreis Vechta: Die übrigen vier Testergebnisse der erneuten Reihentestung beim Lohner Schlachtbetrieb "Oldenburger Geflügelspezialitäten" (OGS; PHW-Gruppe, Marke: Wiesenhof) sind alle negativ. Das geht aus der Mitteilung des Landkreises Vechta hervor. Dadurch sinkt die Inzidenzzahl für den Landkreis Vechta im Vergleich zum Vortag (41,96) auf 18,18. Die gesunkene Inzidienzzahl hängt damit zusammen, dass die Infektionen vom Corona-Ausbruch am vergangenen Samstag (18. Juli) mit Stand vom Samstag (25. Juli) aus der Zählung herausfallen. Die Inzidenzzahl beschreibt die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen - daher entfallen die Zahlen von vergangener Woche für die Zählung am 25. Juli.

Der Landkreis zählt zurzeit 79 akut Infizierte

Indes meldet das Vechtaer Gesundheitsamt eine neue bestätigte Covid-19-Infektion. Die Gesamtzahl der nachweislichen Corona-Fälle liegt damit bei 450. Aktuell sind 79 Personen im Kreisgebiet nachweislich mit dem Coronavirus infiziert - davon werden zwei stationär behandelt.

Im Vergleich zu Freitag steigt die Zahl der Genesenen um 3 Personen auf 358. Die Anzahl der Personen, die sich in Quarantäne befinden, sinkt auf 235. Das sind 22 Personen weniger als zum Vortag.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Inzidenzzahl im Kreis Vechta sinkt auf 18,18 - OM online