Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Integrationshelfer verhindern Zwangsvollstreckung

Wenn sie zu Unrecht zur Kasse gebeten werden, können sich Menschen ohne Deutschkenntnisse nur schlecht wehren. Das Integrationsbüro in Essen und die Caritas setzen sich für ihre Belange ein.

Artikel teilen:
Konnten helfen: Liliana Rizea (rechts) und Josef Kleier setzten sich für Mariana Opinca ein. Foto: G. Meyer

Konnten helfen: Liliana Rizea (rechts) und Josef Kleier setzten sich für Mariana Opinca ein. Foto: G. Meyer

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Integrationshelfer verhindern Zwangsvollstreckung - OM online