Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

In neuer Kita in Sevelten wird jetzt unter Gottes Segen gespielt

Die neue Kindertagesstätte in Sevelten ist ihrer Bestimmung übergeben worden. Das Bauprojekt schlägt mit mehr als 3,5 Millionen Euro zu Buche.

Artikel teilen:
Einweihung: Pfarrer Jörn Illenseer und Kita-Mitarbeiterin Bernadette Thole gingen mit den Kindern durch die Räume.  Foto: Schrimper

Einweihung: Pfarrer Jörn Illenseer und Kita-Mitarbeiterin Bernadette Thole gingen mit den Kindern durch die Räume.  Foto: Schrimper

Die Kindertagesstätte Don Bosco in Sevelten ist am Dienstag offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden. Begleitet von einem Tross Kindern segnete Pfarrer Jörn Illenseer die Räume und wünschte allen Beteiligten viel Freude an und in dem Gebäude in der Siedlung Sonnentauring. Gefeiert werden konnte coronabedingt nur im kleinen Kreis mit Vertretern der Kita, der Verwaltung, der Politik, der Kirchengemeinde und der Elternschaft. Im kommenden Jahr soll die Einrichtung mit einem "Tag der offenen Tür" gefeiert werden, kündigte Illenseer an. Manch andere Kita biete die Möglichkeiten, die der Neubau eröffne, nicht. 

Den Kindern schien es in der geräumigen Kita, die rund 1500 Quadratmeter Nutzfläche misst, zu gefallen. "Man hat hier ganz viel Spaß", sagte ein Junge. Entstanden sind außer Gruppenräumen unter anderem ein Bewegungsraum und eine Cafeteria für den Ganztagsbetrieb. Aktuell sind in dem Haus 2 Kindergartengruppen und eine Krippengruppe untergebracht. Wie Kita-Leiterin Elke Vahle sagte, sei es bei Bedarf und "ohne große Baumaßnahmen" möglich, 2 weitere Kindergartengruppen unterzubringen. Platz für eine 2. Krippengruppe gibt es bereits.

Cappelns Bürgermeister Marcus Brinkmann betonte, dass man diese Erweiterungsmöglichkeit angesichts neuer Bauplätze in Sevelten und Elsten von vornherein mit einkalkuliert habe. Im April vergangenen Jahres war zum ersten Spatenstich für das Bauprojekt ausgeholt worden, das laut dem Verwaltungschef mit insgesamt 3,587 Millionen Euro zu Buche schlägt. "Diesen Rahmen werden wir einhalten können." Abzüglich der Zuschüsse durch das Land (360.000 Euro) und des Landkreises (493.500 Euro) verbleibt der Großteil der Kosten, rund 2,7 Millionen Euro, bei der Gemeinde Cappeln.

Kritik an Verkehrssituation

Claudia Sommer vom Elternbeirat dankte allen Beteiligten dafür, dass die Übergangslösung bis zur Fertigstellung der neuen Kita so erträglich wie möglich gestaltet worden sei: Bei der Kita St. Marien waren Container aufgestellt worden. "Es wurde das Beste herausgeholt", lobte sie. "Wir haben uns wirklich wohlgefühlt", betonte auch Elke Vahle.

Aktuell laufen noch Arbeiten an den Außenanlagen des Neubaus. Das Grundstück ist rund 5.300 Quadratmeter groß. Ab dem 24. September, so sei es mit der Verwaltung geregelt worden, sollen die Kindergartenkinder "zumindest stellenweise" draußen spielen können, sagte Sommer. Ein weiteres Anliegen der Eltern sei es, dass die Verkehrssituation an der Hauptstraße vor der Kita entschärft werde. Das Überqueren der Straße, auf der Tempo 50 gefahren werde, sei auf Höhe der Verkehrsinsel gefährlich. 

Die neue Kita Don Bosco ist die 4. Einrichtung in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Peter und Paul. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

In neuer Kita in Sevelten wird jetzt unter Gottes Segen gespielt - OM online